Inspiration

Niemand steht gern Schlange, aber in Zeiten von Covid-19 kann das Vermeiden von Menschenansammlungen Leben retten.

Idealerweise würden sich solidarische Bewohner einer Nachbarschaft einfach absprechen, wer wann und wo einkaufen geht, um Stoßzeiten zu vermeiden. Mit potenziell tausendenden Anwohnern ist das jedoch kaum realistisch - Es sei denn, sie werden angemessen technologisch unterstützt.

shopalone versicht, dieses Problem zu lösen.

What it does

Die Idee hinter shopalone ist ein Webdienst, bei dem Nutzer mit zwei Klicks angeben können, wann und wo sie einkaufen gehen. Nachdem der Dienst diese Daten akkumuliert hat, kann weiteren Nutzern angezeigt werden, wann welche Einkaufsmöglichkeiten wenig ausgelastet sind. Dabei werden keinerlei personenbezogenen Daten erfasst oder an Dritte weiter geleitet.

How I built it

Das Backend des Dienstes besteht aus einem PostGIS-Datenbankserver sowie einer Python-Anwendung, welche ein REST-API via HTTP bereit stellt. Daten zu verfügbaren Supermärkten wie Adressen, Namen und Geokoordinaten werden von OpenStreetMap in PostGIS importiert, um anschließend über die REST-API abgefragt zu werden. Besuche werden mit Zeit und Datum in einer separaten Tabelle gespeichert und jeweils einem Supermarkt zugeordnet, um Informationen über die Auslastung jeweiliger Märkte zu sammeln.

Zum Zugriff auf die Daten sind beliebige Frontends einfach zu implementieren - Sowohl Webseiten als auch Android- oder iOS-Apps sind möglich.

Es werden lediglich bewährte Open-Source-Technologien eingesetzt, so dass ein Server leicht gehostet und weiter entwickelt werden kann. Sowohl Datenbank- als auch Backenserver lassen sich als Docker-Container starten.

Challenges I ran into

Um das System zu demonstrieren, sollte eigentlich ein simples Web-Frontend für den Service entwickelt werden - Dazu reichte die Zeit des Hackathons leider nicht mehr aus. Lediglich das REST-API konnte implementiert werden, dieses ist jedoch voll funktional.

Accomplishments that I'm proud of

  • Kompletter Webservice inkl. Datenbasis verwendet lediglich freie Software und offene Daten

What I learned

  • Ein passendes Team zu finden ist nicht leicht
  • Für den nächsten Hackathon das ganze Wochenende komplett blocken

What's next for 17_supermarktstatus_shopalone

Ich plane den Dienst über die nächsten Wochen weiter zu entwickeln, eine nutzerfreudliche Webseite hinzuzufügen und eine funktionale Instanz öffentlich zugänglich zu machen.

Feedback und Beitrage auf GitHub sind höchst willkommen! Vielleicht finde ich ja auch noch Hilfe im Slack-Workspace :)

Built With

Share this project:

Updates