Problembeschreibung

Ein offener und gemeinsamer Austausch zwischen den Beteiligten im Bildungssystem findet aktuell nicht strukturiert statt. Es besteht eine Unübersichtlichkeit der vielen Möglichkeiten und unterschiedliche Ansätze durch den Föderalismus im Bildungsbereich.

Unsere Idee: LernWiki.org

Das LernWiki soll es ermöglichen, diese Bereiche zu bündeln und einen kooperativen Föderalismus zu förden. Allen Beteiligten steht eine gemeinnützige kollaborative Plattform auf einer Wiki-Basis zu Verfügung, um das gemeinsame Lernen zu unterstützen. Dabei kann durch Kategorien auf Besonderheiten einzelnen Länder bedingt durch den Bildungs-Föderalismus eingegangen werden. Inhalte werden von allen Nutzenden empfohlen und direkt im Wiki gemeinschaftlich erarbeitet. Außerdem soll das LernWiki dabei unterstützen, das Lernen vor Ort in Präsenz mit dem Lernen zu Hause zu integrieren also Blended Learning zu fördern.

Die Idee zum LernWiki ist im Zusammenhang mit der Corona-Krise 2020 entstanden und befindet sich ab dem Start des #wirfürSchule Hackathon im Aufbau. Der #wirfürschule Hackathon 8. bis 12. Juni 2020 von der Bundesregierung und Kultusminister Konferenz und der „#WirvsVirus“ Hackathon 20.-22. März 2020 sind hierbei die Ausgangspunkte zur kreativen Entwicklung von digitalen Problemlösungen zum Lernen. Es werden viele neue Angebote im Internet entwickelt und weiter verbessert.

Unser Beitrag im Hackathon

Bis zum Start am 8. Juni 2020 war Domain LernWiki.org registriert und Vorentwürfe für das Logo entwickelt.

Im Hackathon wurde das Konzept für eine kollaborative Wiki-Plattform entworfen. Diese Plattform für Digitales Lernen in Deutschland soll viele Hinweise zu Lern- und Lehrmaterialien, Kursen, Veranstaltungen, Organisationen, Lehrplänen, Links, etc. strukturierten und für alle Altersgruppen zur Verfügung stehen.

Das LernWiki bietet „Digitaler Teilhabe“/"Collaboration" für:

  • Schüler:innen, Lehrer:innen,
  • berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung und
  • Ältere und Senior:innen zur digitalen Partizipation

Die Medien, Werkzeugkästen und Praxisanwendungen der Plattform bieten dann methodische und thematische Vielfalt z.B. zu Jugendmedienschutz, Realität vs. Fiktion, Internet, Nachrichten, Smartphone, Apps, Webdienste, Hate Speech und Fake News und vieles mehr … Es werden umfassende Erklärungen für Computer- / Internet-Begriffe geboten. Diese werden möglichst auf Deutsch beschrieben und dazu kommen dann die Fachbegriffe.

Für alle Inhalte des LernWiki gelten insbesondere die Verwendung und Bearbeitung durch freie Lizenzen (CC) und offene Dokumente (OER), damit die gemeinsam erarbeiteten Inhalte ohne rechtliche Einschränkungen in allen Weiterbildungseinrichtungen aller Länder verwendet werden können.

Durch das LernWiki profitieren alle Beteiligten des Bildungssystem insbesondere durch die kollaborative Erstellung von Inhalten bei freien Lizenzen. Die Umsetzbarkeit ist gegeben und kann von Erfahrungen mit anderen durch unser Projekt-Team aufgebaute Wikis profitieren. Die finanzielle Investition für einen Prototypen ist relativ zum Gesamtumfang. Einen größeren Aufwand macht die erforderliche Arbeitszeit für den Aufbau einer Wiki-Struktur sowie Öffentlichkeitsarbeit, um genug Aktive als Teilgebende im Wiki-Projekt zu vereinen. Wiki-Lösungen sind grundsätzlich skalierbar, wie Projekte wie die Wikipedia zeigen.

Beispiele für andere Wikis des Projekt-Teams:

Ausblick

Wünschenswert sind Links von den Kultur- und Bildungsserver des Bund und der Länder. Kooperationen mit regionalen staatlichen und gemeinnützige Websites kommen auch in Frage. Für das eigenständige Lernen lassen sich auch eine APP, Interaktive Angebote, evtl. auch Kurse, Virtuelle Methoden, sowie Planungs- und Organisationstools integrieren. Diese können auch den Lehrkräften und Trainer:innen die Arbeit bei der Aus- Fort- und Weiterbildung erleichtern.

Das „LernWiki“ soll bewegte Bilder, Animationen und ggf. auch 3D-Ansichten erhalten. Das Ziel ist das Integrierte Lernen (Blended Learning), wobei die Präsenz die digitale Selbständigkeit (E-Learning) unterstützt.

Für die Bearbeitung von Wiki-Seiten wird mit einer Registrierung zur Nutzung verbunden sein. Die erstellten Inhalte sollten durch ein freiwilliges Redaktions-Team überprüft werden ähnlich wie dies in der Wikipedia geschieht.

Ideen für das „LernWiki.org • Digitale Transformation + Teilhabe von A-Z“ gibt’s reichlich. Das Projekt soll evtl. eine andere Organisationsform erhalten und gemeinnützig werden. Seriöse Förderer zum Unterhalt der Kosten werden gesucht.

Built With

Share this project:

Updates