Inspiration und Problembeschreibung

Ein offener und gemeinsamer Austausch zwischen den Beteiligten im Bildungssystem findet aktuell wenig strukturiert statt. Es besteht eine Unübersichtlichkeit der vielen Möglichkeiten und unterschiedliche Ansätze. Methoden, Materialien, Strukturen und Werkzeuge sind weit im Internet verteilt und vielen fehlt die Orientierung. Es sind Schüler, Schulen, Lehrerinnen/Lehrer, Auszubildende, aber auch die Fortbildung zum Berufsleben, Wiedereinstieg und ältere Mitbürger betroffen. Die digitale Teilhabe ist noch lange nicht erreicht.

LernWiki.org soll helfen

LernWiki soll diese Bereiche bündeln, eine leichte Struktur zur Suche bieten und einen kooperativen Föderalismus förden. Dabei kann durch Kategorien auf Besonderheiten der Bundesländer und den Bildungs-Föderalismus eingegangen werden. Inhalte werden von Nutzenden empfohlen und gemeinschaftlich erarbeitet. Außerdem soll das LernWiki das Lernen vor Ort in Präsenz mit dem Lernen zu Hause integrieren und fördern (Blended Learning). Im #wirfürSchule-Hackathon-Slack ist es der Channel: #proj-lernwiki_org

Die Idee zum LernWiki ist im Zusammenhang mit der Corona-Krise entstanden und befindet sich ab dem Start des #wirfürSchule Hackathon 2020 im Aufbau. Dieses Jahr ist ein weiterer Ausgangspunkt zur kreativen Entwicklung von digitalen Problemlösungen zum Lernen. Es sind viele neue Angebote im Internet entwickelt worden und werden weiter verbessert. Die Website LernWiki.org ist zur Übersichtlichkeit gestartet, siehe hier: link

Realisierung

Zunächst ist LernWiki als WordPress-Website gestartet und erste Rubriken, einige Informationen, Links und Videos bilden die Basis. Es folgen als Plugin die Auswahl-Liste von A bis Z mit vielen kurzen Links und ein Kalendarium. Lern-Videos und die Nutzung auf Smart- / iPhone und Tablet / iPad, ggf. als App sind vorgesehen.

Das LernWiki bietet „Digitale Teilhabe / Collaboration“ für:

•  Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer,
•  berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung und
•  Ältere und Senior:innen zur digitalen Partizipation

Die Medien, Werkzeugkästen und Praxisanwendungen der Plattform bieten dann methodische und thematische Vielfalt z. B. zur Jugendmedienschutz, Realität vs. Fiktion, Internet, Nachrichten, Smartphone, Apps, Webdienste, Hate Speech und Fake News und vieles mehr … Es kommen umfassende Erklärungen für Computer- / Internet-Begriffe. Diese werden möglichst auf Deutsch beschrieben und dazu kommen dann die Fachbegriffe.

Für alle Inhalte des LernWiki gelten insbesondere die Verwendung und Bearbeitung durch freie Lizenzen (CC) und offene Dokumente (OER), damit die gemeinsam erarbeiteten Inhalte ohne rechtliche Einschränkungen in allen Einrichtungen zur Weiterbildung in den Bundesländer verwendet werden können.

Die Umsetzbarkeit ist gegeben und die finanzielle Investition für den Prototyp / die Website usw. wird relativ zum Gesamtumfang sein. Einen größeren Aufwand macht die erforderliche Arbeitszeit für den Aufbau der Wiki-Struktur sowie Öffentlichkeitsarbeit, um Aktive im Wiki-Projekt zu vereinen. Die Lösungen sind grundsätzlich skalierbar.

Herausforderungen und weitere Ziele

Die Vernetzung mit den vielen neuen Möglichkeiten zur digitalen Bildung in Deutschland ist ein hoher Anspruch und kann soll einer Beschränkung auf klare Struktur begegenet werden. Es ist eine Auswahl von Basis-Portalen und Leuchtturm-Projekten nötig. Hinweise zu Lern- und Lehrmaterialien, Kursen, Veranstaltungen, Organisationen, Institutionen, Lehrplänen und Links sollen dieses strukturierten und für alle Altersgruppen zur Verfügung stellen.

Der Start, weitere Ziele und Ausblick

Die Website ist gestartet und Vernetzung mit den vielen neuen Möglichkeiten zur digitalen Bildung in Deutschland ist ein hoher Anspruch. Diese kann soll einer Beschränkung auf klare Struktur begegenet werden. Es ist eine Auswahl von Basis-Portalen und Leuchtturm-Projekten nötig. Hinweise zu Lern- und Lehrmaterialien, Kursen, Organisationen, Institutionen, Veranstaltungen, Lehrplänen und Links sollen dieses strukturierten und für alle Altersgruppen zur Verfügung stellen.

Ein Beispiel für ein anderes Wiki ist: CharakterWiki.de – mit ca. 200 Merkmalen von Persönlichkeiten, Werten und anderen Losigkeiten (Illus folgen) ... link

Links von den Kultur- und Bildungsserver vom Bund und der Länder sind vorgesehen. Kooperationen mit regionalen staatlichen und gemeinnützige Websites kommen auch in Frage. Für das eigenständige Lernen können auch eine APP, Interaktive Angebote, evtl. Kurse, Virtuelle Methoden, sowie Planungs- und Organisationstools integriert werden. Diese können auch den Lehrkräften und Trainer:innen die Arbeit bei der Aus- Fort- und Weiterbildung erleichtern.

Das „LernWiki“ soll bewegte Bilder, H5P-Lern-Videos, Animationen und ggf. auch 3D-Ansichten erhalten. Das Ziel ist das Integrierte Lernen (Blended Learning), wobei die Schul-Präsenz durch die digitale Selbständigkeit (E-Learning) für alle Altersgruppen unterstützt wird.

Weitere Schritte für LernWiki.org

Für die Bearbeitung von Wiki-Seiten durch Mitmacher wird mit einer Registrierung verbunden sein. Die erstellten Inhalte sollten durch ein freiwilliges Redaktions-Team überprüft werden, ähnlich wie dies in der Wikipedia geschieht. Ideen für das „LernWiki.org - die Lern-Transformation für Jung und Alt“ gibt’s reichlich. Das Projekt soll wahrscheinlich eine andere Organisationsform erhalten und gemeinnützig werden. Seriöse Förderer zum Unterhalt der Kosten werden gesucht.

LernWiki.org - die Lern-Transformation für Jung und Alt

Share this project:

Updates