Zu den Kriterien:

  • Gesellschaftlicher Mehrwert: Für die vielen kleinen selbstständigen Künstler und Kulturschaffenden, die jetzt am meisten leiden
  • Innovationskraft: Videostream-Seiten gibts wie bspw. dringeblieben.de - die Plattform öffnet mehr als nur Performancekünstlern eine Plattform -> siehe Mehrwert!
  • Skalierbarkeit: Von lokalen Festivals bis ganz Deutschland und in die ganze Welt!
  • Fortschritt während des Hackathon: Prototyp
  • Verständlichkeit der Lösung: hopefully :-)

Plattform für Event-Streaming und Online-Festivals

&kunst kreiert lebendiges Erleben und Entdecken von digitalen Veranstaltungen. Durch die bundesweite Vernetzung und Bündelung von Events, Orten und Künstlern schafft die Plattform &kunst ein übergreifendes und bisher nicht vorhandenes Angebot aus Livestreaming, vorproduzierten Inhalten und Online-Workshops und -Tutorials.

Livestreaming von Veranstaltungen gehört zu einer der inspirierendsten Antworten aus Kunst und Kultur auf die Coronakrise. Aber ob #unitedwestream, #streamkultur oder andere: solche Angebote zu finden und Zugang zu erhalten, ist über die eigene Filterblase hinaus schwierig. Insbesondere kleine Veranstaltungen und Künstler:innen erzielen nicht die Reichweite, die sie "offline" hätten. Die Generierung von Einnahmen für Künstler und Veranstalter ist meist nur über Spenden möglich. Zudem haben Menschen ohne Zugang zu sozialen Netzwerken oftmals keine Informationen über stattfindende Events und bleiben ausgeschlossen.

&kunst will größer sein als anonyme Online-Streams und verbindet Publikum mit Künstlern und Orten. Seien es Konzerte, Lesungen, Ausstellungen oder Workshops: wir ermöglichen Veranstalter:innen besondere Inhalte anzubieten und für das Publikum eine Festivalerfahrung zu schaffen.

Eine übergreifende Streaming-Plattform wie &kunst, bei der Inhalte der gängigen Anbieter gesammelt, sortiert und konzentriert werden, hilft Kunst, Musik, Literatur, Künstler:innen und nicht zuletzt dem Publikum über die Coronakrise hinweg. &kunst setzt dem Gefühl von Isolation ein gemeinschaftliches Erleben entgegen. Durch themenzentrierte, von etablierten Institutionen und Veranstaltern der unabhängigen Kulturszene moderierte und kuratierte Festivals unterstützen wir die Kunstszene(n), die von der Coronakrise am härtesten betroffen sind. Es besteht über die Plattform die Möglichkeit, Einnahmen und Cashflow für Künstler:innen und Veranstalter:innen zu generieren.

Wie funktioniert's?

  • &kunst arbeitet mit etablierten Veranstalter:innen, Organisationen und Stakeholdern aus der freien Kulturszene zusammen und gibt ihnen eine Plattform, um während der Corona-Krise eigene Online-Eventformate anzubieten. Kulturschaffende können außerdem ihre eigenen Initiativen registrieren.
  • &kunst unterstützt die Events bei der Online-Konzeption bzw. Durchführung und bietet eine digitale Infrastruktur für das Online-Festivalerlebnis.
  • Das Publikum erhält einen Überblick über stattfindende Veranstaltungen sowohl von &kunst, als auch von externen Plattformen, durchsuchbar nach Themen und Interessen.
  • Events von &kunst kombinieren Live-Streams mit virtuellen "Essensständen", Verweisen auf lokale Shops und Beiträgen aus verschiedenen Events, erfahrbar als digitales Festival.
  • Festivalbesucher:innen können unkompliziert an Events teilnehmen und die Veranstalter:innen und Künstler:innen unterstützen, indem sie Tickets kaufen, virtuell Bier trinken oder Spenden und Flausch dalassen.

Nutzer:innengruppen

  • Publikum
    nutzt die Plattform zur Unterhaltung und persönlichen Weiterbildung, zum Kunstgenuss, als Solidaritätsbekundung und als gemeinschaftliches Erlebnis in Zeiten sozialer Isolation.
  • Kulturschaffende
    nutzen die Plattform für Live-Angebote und zum Verkauf ihrer Kunstprodukte sowie zur Vernetzung oder um neue Formate anzubieten. Dabei steht die Plattform Künstler:innen aller Sparten und Medien offen. Ein Profil mit Kurzvorstellung und Verlinkungen zur eigenen Website oder Webshops ermöglicht dem Publikum eine schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme bei Interesse.
  • Veranstalter:innen
    nutzen die Plattform zur Durchführung ihrer Formate oder Vorstellung neuer Formate und um ihre Kulturorte finanziell sowie im Tagesgespräch zu erhalten. Ein auf der aktuellen Eventseite verlinktes Profil mit Kurzvorstellung, Verlinkungen zurKünstler:innen Webseite und Webshops, ermöglichen eine direkte Unterstützung der Veranstalter:innen.

Gesellschaftlicher Mehrwert

  • Gemeinsames Erlebnis
    Öffentlicher Chat und Gruppenchat für Freunde parallel zum Stream, dadurch bleibt das gemeinsame Festivalerlebnis erhalten.
  • Verfügbarkeit & Zugang
    Marketing und Ankündigungen erfolgen über soziale Medien und gängige Eventkalender und Kollaborationen mit Kunstschaffenden und Veranstalter:innen ermöglichen es, deren Reichweite mit zu nutzen. Auch die Bündelung von externen Angeboten ermöglicht das.
  • Interdisziplinarität
    Die Plattform ermöglicht auch Sichtbarkeit für Künstler jenseits des “gängigen” Streaming-Spektrums. Dadurch erhalten auch bspw. bildende Künstler eine Plattform, die in der aktuellen Tendenz zu Live-Formaten schwer zu gewährleisten ist. Mehrere parallel laufende Festivals ermöglichen den Zuschauern ein unkompliziertes Stöbern über den eigenen Tellerrand hinaus.
  • Unterstützung
    Durch die Festivals werden nicht nur Kulturschaffende, sondern auch Veranstalter:innen und Initiativen unterstützt, die sich für die freie Szene einsetzen. Beide Akteure erhalten die Möglichkeit, durch die Veranstaltungen Sichtbarkeit und Einnahmen zu generieren, während für Zuschauer weiterhin ein Zugang zur vollen Bandbreite des kulturellen Angebots gewährleistet wird.
  • Vernetzung
    Städte- und genreübergreifend werden Kunstschaffende und Zuschauer zusammengebracht. In dieser Vielfalt spiegelt sich eine echte Festivalerfahrung online.

Skalierbarkeit

  • Vernetzung & Partnership
    Festivalinhalte werden über die existierenden Streamingdienste gehostet und in der Website eingebettet. Sollten im Sommer weiterhin Festivals ausfallen, kann die Plattform auch da als Alternative dienen. Durch die parallele Zusammenarbeit mit mehreren Veranstaltern erhalten alle Events mehr Sichtbarkeit.
  • Kulturfunding
    Bereits eingeplante finanzielle Mittel für Veranstaltungen können an Kulturschaffende ausgeschüttet werden, da Veranstaltungen auf dem digitalen Weg weiter stattfinden können.
  • Personalisierung
    User können ihre Profile nach ihren Wünschen modifizieren und Angebote gezielt durchsuchen. Die Festivals, an denen sie bereits teilgenommen haben, können sie über ihr Profil einsehen, Künstler können gelikt werden und man kann ihnen folgen.
  • Erweiterung der Plattform
    Das Konzept kann auch international umgesetzt werden. Die Zahl parallel laufender Festivals ist grundsätzlich unbegrenzt.

Monetarisierung

  • Ticketverkauf für Festivals
  • Direkt-Spenden an Künstler:innen und Veranstalter:innen über externe Services wie Patreon, Paypal etc.
  • Gutscheine zur Unterstützung von lokalen Geschäften und Institutionen.
  • Kursgebühren für Workshops
  • Shops & Webseiten der Künstler:innen und Veranstalter:innen werden verlinkt
  • Fördergelder für einzelne Veranstaltungen und für die Platttform zur Gewährleistung der Unabhängigkeit der Webseite.
  • Spenden für ausgesuchte Beiträge
  • Abo für die komplette Plattform
  • Beiträge Freundeskreis “Freunde &kunst”
  • Kulturbeitrag in Läden

Tech-Stack

Der Service stellt seine Funktionen einer RESTful Webapplikation bereit und wird API-First entwickelt (Java, Java-Spring, MongoDB) Das Frontend wird als eigenes Modul mit Twig/JTwig eingehangen ist somit für etwaige Rebrands oder Mobile-Apps leicht austauschbar.

Repositories

Aufbau der Plattform

Startseite

  • Überblick über aktuelle Live Veranstaltungen
  • Aktuelles Festival
  • Verlinkung zur Karte/Liste mit aktuell stattfindenden Veranstaltung über Auswahl des Veranstaltungsortes

Festivals-Übersicht

  • Überblick der laufenden, vergangenen und kommenden Festivals mit unterschiedlichsten Schwerpunkten und Genres

Festival-Seite

  • Programmüberblick
  • "virtuelle Karte" des Geländes mit Überblick der Künstler

Künstler:innen-Seite

  • Freitext mit Kurzvorstellung, weiterführenden Links, Produkten und Kontaktdaten
  • Links zu Festivalsbeiträgen und vergangenen Streams

Veranstalter:innen-Seite

  • Freitext mit Kurzvorstellung, weiterführenden Links, Produkten und Kontaktdaten
  • Überblick über vergangene, aktuelle und kommende Festivals

Userprofile

  • Freiwillige Kurzvorstellung mit Profilbild
  • erworbene Festivaltickets und Überblick über geleistete Spenden

What's next?

In der Gruppe #digitale-Veranstaltungen haben sich inzwischen Engagierte aus verschiedenen Projekten des Hackathons miteinander vernetzt. Wir wollen die digitalen #wirvsvirus Initiativen zum Thema Kunst & Kultur zusammenbringen und unsere Kräfte und Ideen bündeln. Inzwischen arbeiten wir an einem Business Plan für eine große Idee, um Kulturschaffenden während der Krise - und auch danach - eine neue eigene Plattform zu geben und sie zu unterstützen, ihre Kunst zu ihrem Publikum zu bringen.

+ 16 more
Share this project:
×

Updates

posted an update

Hier ein Vorschlag für die konzeptionelle Gestaltung &kunst, das doc liegt hier besser formatiert: https://docs.google.com/document/d/147L4vzLh0OwrZP3v8QwO3K2IajEKcWk7AaT8WOxQjak/edit#heading=h.d4pyglr75v2a

Konzept Idee & kunst

Wir kreieren die Erfahrung des Entdeckens und des zufälligen Erlebens von Veranstaltungen digital. Durch die Bundesweite Vernetzung von Events, Orten und Künstlern schafft die Plattform &kunst ein übergreifendes und bisher nicht vorhandenes Streamingangebot.

Streaming von Veranstaltungen gehört zu einer der inspirierendsten Antworten aus Kunst & Kultur auf die Coronakrise. Aber ob #unitedwestream, #streamkultur oder andere: Zugang und Entdecken der Angebote sind durch Filterblasen limitiert. Insbesondere kleine Veranstaltungen und Künstler:innen erzielen nicht die Reichweite, die sie "offline" hätten. Menschen ohne Zugang zu sozialen Netzwerken bleiben ausgeschlossen.

&kunst schlägt die Brücke zwischen anonymen Online-Streams, seien es Konzerte, Lesungen, Ausstellungen oder Workshops und verbindet Publikum mit Künstlern und Orten. Durch zusätzliche themenzentrierte, von &kunst moderierte und kuratierte Festivals, kann es zusätzlich Veranstaltern ermöglicht werden besondere Inhalte anzubieten und für das Publikum eine Festival Experience zu schaffen.

Eine übergreifende Streaming Plattform wie &kunst hilft Kunst, Musik, Literatur, Künstler:innen und nicht zuletzt dem Publikum über die Coronakrise hinweg. &kunst kann dem Gefühl von Vereinsamung ein gemeinschaftliches Erleben entgegensetzen.

Wie funktioniert's? Kulturschaffende oder Veranstalter erstellen Events, Timetables @kunst unterstützt sie mit Support bei der Online-Konzeption der Events und bietet eine digitale Infrastruktur für die Online-Festivalexperience Das Publikum erhält einen Überblick über stattfindende Veranstaltungen, durchsuchbar nach Themen und Interessen Festivals kombinieren Live-Streams mit "Essensständen" und Beiträgen aus verschiedenen Events, erfahrbar als digitales Festival Festivalbesucher:innen können einfach und ohne Anmeldung Events unterstützen indem sie Tickets kaufen, virtuell Bier trinken oder Spenden und Flausch dalassen Das Ganze bringt Spaß bringt und tut Gutes

Nutzergruppen Publikum nutzt die Plattform zur Unterhaltung, Kunstgenuß, zur persönlichen Weiterbildung, als Solidaritätsbekundung und als gemeinschaftliches Erlebnis in Zeiten sozialer Isolation.

Künstler Bildende Künstler, Autoren und Musiker nutzen die Plattform für Live Angebote und zum Verkauf Ihrer Kunstprodukte, sowie zur Vernetzung oder auch um neue Formate anzubieten. Auf der aktuellen Eventseite Vorstellung mit Kurzprofil, Verlinkung zur Webseite, Verlinkung zum Shop mit entsprechenden Produkten.

Veranstalter nutzen die Plattform zur Durchführung ihrer Formate oder Vorstellung neuer Formate und zum Erhalt ihrer Kulturorte. Auf der aktuellen Eventseite Vorstellung mit Kurzprofil, Verlinkung zur Webseite, Verlinkung zum Shop mit entsprechenden Produkten.

Mehrwert für Nutzer Gemeinsames Erleben Chat zum Video, Gruppencluster Verfügbarkeit & Zugang durch Bekanntmachung, Bündelung und Marketing Support für Veranstaltungsorte und Veranstalter*innen ihre Events online durchzuführen Vernetzung von Städten und Events durch Veranstaltungen und gemeinsame Festivalexperience Einkommen für Kunst-/Kulturschaffende und Veranstalter:innen Entdecken von Veranstaltungen, Künstlern, Kunstformen

Skalierbarkeit Vernetzung & Partnership mit existierenden Steamingdiensten; Testläufe und Andocken an Festivals im Sommer - bietet Alternativen falls diese nicht stattfinden können Kulturfunding eingeplante finanzielle Mittel für Veranstaltungen, können an Kulturschaffende ausgeschüttet werden bzw. Veranstaltungen finanziert werden. Personalisierungsmöglichkeit für User

Monetarisierung Ticketverkauf für Festivals Direkt-Spenden an Künstler über externe Services wie Patreon, Paypal etc. Kursgebühren für Workshop Shops & Webseiten der Künstler werden verlinkt Spenden für ausgesuchte Beiträge Abo für die komplette Plattform Beitrage Freundeskreis “Freunde & Kunst” Kulturbeitrag in Läden (hier gibt es ja die VG, Gema etc. das ist deren Sammelgebiet… überlegen)

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.

posted an update

Okay, hier mein Text – ihr müsst ihn korrigieren, auch technisch. Einiges war unklar, zum Beispiel ob die Veranstaltungen kostenpflichtig sind - ich finde das ist wichtig und habe "tickets" eingearbeitet, zum Beispiel, aber ihr müsst alles überprüfen ...

Ich finde den Text oben auf dieser Seite aber auch nicht schlecht!

Erst mal viel Spass und viel Erfolg morgen!

Festival der Kunst und Kultur – das immerwährende Online-Festival

Der Corona-Virus hat der bunten Landschaft der öffentlichen kulturellen Veranstaltungen in Deutschland jäh ein Ende gesetzt und die Künstler, die teilweise von ihren öffentlichen Auftritten leben, unentlohnt nach Hause geschickt. Wir wollen Veranstaltern und Künstlern helfen, ihre abgesagten Festivals, Lesebühnen, Konzertreihen, Kunstausstellungen, Workshops und Info-Abende online weiter zu betreiben: Wir erstellen ein Online-Festival: eine Plattform für Live-Veranstaltungen jeder Art. – Auf dieser Plattform läuft rund um die Uhr Live-Veranstaltungen im Stundentakt aus den Wohnungen der Künstler, organisiert und bezahlt von Veranstaltern; – Die Festivals können 12-köpfige Chöre sein, die aus 12 Wohnungen gleichzeitig singen, oder 12 Autoren, die ihre Texte hintereinander aus 12 Wohnungen vortragen … und alles, was dazwischen liegt; – Durch die bunte Mischung verschiedener Veranstaltungen entsteht ein Festival-Charakter, bei dem man immer was Neues und Überraschendes entdeckt; – Auf der Website findet der Besucher weitere Infos über die Künstler und kann mit ihnen in Kontakt treten, CDs und Bücher kaufen, weitere Online-Auftritte buchen oder einfach zusätzlich spenden; – Wir bieten die technischen Tools an, die Veranstalter brauchen, um eine Live-Performance aus den Wohnzimmern ihrer Künstlern zu streamen; – Dabei verwenden wir schon bestehende Tools, die wir für die Veranstalter passend koordinieren und einsetzen – von Streaming und Video-Diensten (YouTube etc.), über Social Medien (Instagram & Co.) bis hin zu Crowd-Funding (Patreon und mehr). Mit einer Bruttowertschöpfung von rund 100 Milliarden Euro im Jahr gehört die Kreativwirtschaft zu den wichtigsten Branchen Deutschlands, und ein erheblicher Teil davon findet live statt. Mit Festival der Kunst und Kultur bleibt die Kultur in Deutschland weiterhin bunt, lebendig – und live.

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.

posted an update

Hier mein erster Vorschlag für die Profile (Suchen und Finden):

Künstler Plattform / Profile

INTRO / KÜNSTLER

Liebe Künstler: Du willst neuen Fans kennenlernen, mit ihnen in Kontakt treten und ihnen auch dien Angebote unterbreiten: Eine Online-Wohnzimmerlesung, vielleicht, oder ein Rundgang durch dein Atelier, oder einfach ein Online-Gruss zum Geburtstag. azu ist dieser Dienst da.

INTRO / USER

Lieber User: Du liebst Kunst und Unterhaltung und willst in diesen schweren Zeiten Künstler unterstützen. Dieser Dienst bietet dir die Möglichkeit, Künstler kennenzulernen und online m ir Ihen in Kontakt zu treten. Unsere Künstler bieten viele sehr persönlilch Dienst an – von persönlichen Grüssen and dich und deine Freuende zum Geburtsgag über eine ganz private Online-Wohnzimmer-Konzert für dich und deine Freunde, und sie tun das zu einem, erstaunlich erschwinglichen Preis. Leseratten werden hier gute Autoren finden, mit denen man in Gespräch kommen kann; Musiker und Bands, die gern mal auch für euch privat spielen; Maler und Fotographen, die gern vor einer Gruppe kulturinteressierte Menschen über ihre Erfahrungen plaudern und sogar Portäts anfertigen. Du hast auch die Möglichkeit, einfach so Spenden zu tätigen, damit diese Künstler in diesen Zeiten gut über die Runden kommen und nach der Corona-Krise weiterhin in deiner Kneipe um die Ecke spielen können. Dieser Portal ist dazu da, in Zeiten von Corona Künstlern die Möglichkeiten zu geben, Kontakt mit euch herzustellen und dabei ein wenig Geld zu verdienen, damit sie weiterhin ihre Kunst machen können – und, damit sie wissen, dass die Menschen da draussen noch an sie glauben.

PROFILE: Es gibt zwei Arten Profile: USER und KÜNSTLER.

KÜNSTLER tragen ein, 1) was sie produzieren – Spannungsliteratur in Berlin, wie Henning Mankell z.B.; dadurch entstehen Tags, die mit den Tags der User abgeglichen werden; 2) was sie anbieten an Dienste: Wohnzimmerkonzert, Geburtstagsgruss, signiertes Buch, Gespräch im kleine Kreis von Freunden, ein Rundgang durch das Atelier des Künstlers, ein Live-Stream im nächsten Bandprobe, etc. KÜNSTLER-UMFANG: Beim Künstler kommt Online-Material hinzu: z.B. eingebettete Videos bzw. Podcasts oder Blogs, oder die Links dazu sowie Links zum Angebot bei Amazon, etc. Der Künstler-Profil ist eine Verkaufsseite und braucht ein wenig Raum, damit der Künstler sich selbst virtuell darstellen kann.

USER tragen ein, was für Künstler sie suchen: Autor –> Spannung –> Krimi –> Regional/International/hart/cosy etc. Man kann auch Autoren und Bücher ankreuzen, als Beispiel für das, was man mag: Kreuzt man “Beatles” an, erscheinen die Tags “Rock” und “Oldies” etc. Indem sie spezifizieren, was ihnen gefällt, sammeln wir Tags. Allmähliche Heranführung: USER-PROFILE sollen anfangs automatisch erstellt werden, ohne dass der Gast sich anmelden muss – der User soll durch alle Angebote durchgeistern können, ohne Angaben zu eigenen Person machen zu müssen. Die Möglichkeit, seine Interessen einzutragen, ist freiwillig, aber erst, wenn er das tut, kann die Plattform ihm geeignete Inhalte anbieten. Wenn der User mit den Künstlern Kontakt aufnehmen will, muss er ein Profil erstellen – aber selbst dann soll sein Profil so einfach und unverbindlich wie möglich gehalten werden. Viele User wollen lange schnuppern, bevor sich sich bloss geben.

PROFIL INTERFACE: Die Erstellung der Tags muss einfach sein: User und Künstler bekommen Optionen: Was gefällt dir?

  • Musik
  • Literatur
  • bildender Künst
  • Schauspiel … etc.

Dann wird spezifiziert: Was für Literatur gefällt dir?

  • Literatur
  • Sachbücher
  • Journalist / Blogger
  • Roman
  • Unterhaltung
  • Krimi / Spannung
  • Liebesromane
  • ETC.

Noch spezifischer: Was für regionalen Krimis magst du? Eher Zoe Beck oder Klaus-Peter Wolf? Oder beides? etc. Kreuze einpaar Autorennamen an …

Auch der Künstler bekommt mehr oder weniger die gleichen Optionen,

Was bist du?

  • Musiker?
  • Band
  • Solo
  • Klassik
  • Pop
  • Volksmusik etc….

Jeder User (Künstler auch, ehrlich gesagt) kann so viele Optionen ankreuzen, wie er/sie will. Es geht darum, Tags zu erstellen, die die Gemeinsamkeiten von Künstler und User zu finden. Dann werden Vorschläge gemacht: An den User: Dieser Autor könnte dir gefallen. An den Künstler: Dieser User mag ähnliche Sachen, wie du. Schick ihm doch ein Gruss.

Als letzter Punkt im User-Profil sollte so etwas stehen wie:

“Diese Kunstler suchen Kontakt mit alten und neuen Fans – sie plaudern gern online und machen auch interessante Angebote, wenn man sie anspricht. Wir entmutigen alle, User und Künstler, miteinander in Kontakt zu treten. Wie willst du es haben: Dürfen Künstler sich bei dir melden und hallo sagen? Ja/Nein.

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.

posted an update

ZUSAMMENFASSUNG

Wir möchten eine Kunst & Kultur Plattform, welche Menschen die Möglichkeiten bietet eine Live-Streaming Veranstaltung (https://www.spectyou.com/, https://fakriro-online.de/, YouTube) zu suchen sowie Angebote rund um Kunst (z. B. https://digital.deutsches-museum.de/). Es soll die Möglichkeit geben dafür zu spenden. Für Künstler ergibt sich der Vorteil, dass Kunst aus z. B. München Publikum in z. B. Berlin findet. So finden nicht nur Menschen in Zeiten von #SocialDistancing digital zusammen und können auf Drittplattformen chatten, auch für Kunstschaffende ergibt sich die Möglichkeit sich weiter zu vernetzen, auszutauschen und neue Möglichkeiten kennenzulernen Kunst darzustellen und bekannt zu machen. Dazu soll Kunstschaffenden eine Sammlung angeboten werden, welche bereits bestehende Plattformen führt.

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.