falls der embedded Video-Link nicht funktioniert: https://youtu.be/Qj_5GAQC0aQ

Vision

Schaffung einer realdigitalen Welt, von der jeder Mensch weltweit profitiert und sie aktiv mitgestalten kann.

Erklärung

Wir bilden reale Objekte auf einer digitalen Weltkarte ab. Menschen und Objekte (wie Unternehmen, Restaurants, Einrichtungen, usw.) können untereinander über Chat und andere technische Möglichkeiten Informationen austauschen. Keine Werbeplattform und Datenverkäufe.

doitll als Informations- und Kommunikations-Plattform in Zeiten der Corona-Krise

  • Es können zum Beispiel Corona-Test Drive-Ins, Unternehmen, die Resourcen zur Verfügung stellen, Hilfseinrichtungen, freiwillige Helfer, Arbeitsuchende, denen das Kurzarbeitergeld nicht ausreicht oder Landwirtschaftsbetriebe, die Erntehelfer brauchen, als Points auf der Karte dargestellt werden
  • Bei Bedarf können Points über ein Siegel von entsprechenden Stellen verifiziert bzw. authentifiziert werden
  • Die Informationen eines Points können in unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung gestellt werden
  • Jeder Point kann Artikel/Angebote enthalten
  • Artikel/Angebote können einfach nur Informationen, tatsächliche Angebote, Stellenangebote/-gesuche oder Resourcen sein
  • Alle Points (darunter auch regionale Behörden) können Pins mit wichtigen Informationen erstellen, die von den Nutzern abonniert werden können. Diese stehen den Nutzern dann gesammelt im Newsfeed zur Verfügung
  • Points bzw. Artikel/Angebote können über die Suchfunktion mit verschiedenen Filtereinstellungen gefunden werden
  • Die Suche berücksichtigt die Geoposition des Suchenden und sortiert die Ergebnisse nach Entfernung (Luftlinie)
  • Falls der Point-Besitzer "Standort verstecken" bei der Erstellung des Points nicht selektiert hat, wird die Entfernung (Luftlinie) zum Point in der Suche angezeigt
  • Kontakt kann über den Chat aufgenommen werden
  • Es können im Chat Text-, Bild- und Sprach-Nachrichten versendet werden. (Video-Nachrichten sind in der Beta-Phase)
  • Selbstverständlich kann ein Point-Besitzer auch seine Telefonnummer hinterlegen, um telefonisch erreicht zu werden

Aktueller Entwicklungsstand

Alle oben beschriebenen Funktionen stehen bereits sowohl in Form einer App für iOS und Android als auch einer Web-Plattform zur Verfügung.

Wir verwenden für unseren Chat die gleiche Technologie, die momentan von den Behörden und der Bundeswehr für die interne Kommunikation geprüft wird: https://www.golem.de/news/open-source-bundeswehr-testet-chat-app-auf-basis-von-matrix-1912-145749.html

Es ist noch nicht alles perfekt, daher brauchen wir noch Verstärkung.

Was noch zu tun ist

  • Eine Selbstverwaltung mit Usern, die die Echtheit von Points prüfen und sie verifizieren (Ähnlich wie bei Open Street Map oder Wikipedia)
  • Ein auf neuronalen Netzwerken basierter Chatbot, der anhand von in Textform zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen von Usern automatisch beantworten kann. Dieser sollte von Menschen überwacht und eventuell korrigiert werden und so immer bessere Antworten liefern bis er autonom arbeiten kann. Dadurch können Behörden in Krisenzeiten stark entlastet werden.
  • Internationalisierung, um auf der ganzen Welt verwendet werden zu können.
  • globale Skalierung
  • End-to-End Verschlüsselung im Chat und nutzliche Chat-Erweiterungen
  • Chat auch im Browser verfügbar machen
  • Templates für bestimmte Points bzw. Artikel/Angebote, um es den Usern noch einfacher zu machen.
  • Diese Templates sollen auch Katastrophenhilfe Points beinhalten
  • Ein- und ausschaltbare Push-Notifications bei abonnierten Pins
  • Eine IoT-Anbindung mit offener API, um Usern wichtige von Maschinen und Sensoren zur Verfügung gestellte Daten in Echtzeit liefern zu können (z.B. Wartezeiten bei Korona-Test Drive-Ins, usw.)
  • Daten-Import und Export Tools
  • doitll-Webkomponents, die einfach in andere Webseiten eingebunden werden können

http://hdl-synergies.com/de/presse/

Share this project:

Updates