Angegangene Herausforderung

Wie können wir eine ebenenübergreifende Krisenkommunikation sicherstellen, bei der Kommunen, Länder und Bund relevante Informationen direkt für die Bürger:innen verfügbar machen können?

Konkret geht es um die Frage, wie wir als öffentliche Verwaltung eine direkte Krisenkommunikation sicherstellen können, welche Informationen unabhängig der föderalen Ebenen für die Bürger:innen leicht erreichbar an einem zentralen Ort verfügbar macht. Mit dem Projektteam DEalog, welches aus dem WirVsVirus-Hackathon entstanden ist, wurde bereits gemeinsam an einer Lösung für diese Herausforderung gearbeitet. Gerne können sich neue Partner:innen aller föderalen Ebenen und der Zivilgesellschaft melden, die Interesse an der gemeinsamen Zusammenarbeit zur Lösung der beschriebenen Herausforderung haben. Eingereicht von: Bezirksregierung Arnsberg (ID: 100493)

Kurzbeschreibung unserer Lösung

DEalog ist für staatliche Einrichtungen aller föderaler Ebenen die Plattform für ebenenübergreifende Ereigniskommunikation. Mitarbeiter:innen von Kommunen, Ländern und Bund stellen in einer browserbasierten Eingabemaske Informationen für den jeweils eigenen Zuständigkeitsbereich zur Veröffentlichung ein. Bürger:innen erhalten via App nur die Informationen, die in der jeweiligen Situation für sie relevant sind.

Zielgruppe

Auf Behördenseite: Kommunen, Länder und Bund bzw. Mitarbeiter:innen von staatlichen Einrichtungen aller föderaler Ebenen

Auf Bevölkerungsseite: Bürger:innen mit Smartphone

Meilensteine, auf die wir stolz sind

  • Top20-Projekt beim #WirVsVirus-Hackathon
  • frühzeitiger Austausch mit dem BBK (Projekt ist eine Ergänzung zur bestehenden Warn-App NINA)
  • organisatorische wie inhaltliche Partnerschaft mit dem GovLab Arnsberg bzw. dem Regierungsbezirk Arnsberg
  • Förderung durch das BMBF
  • "Das ist ein Hammer-Thema" - Zitat Prof. Dr. Helge Braun beim Demoday am 01.10.2020
  • einige Interessensbekundungen und erste tiefere, weiterführende Gespräche mit Teilnehmer:innen vom UpdateDeutschland-Hackathon

What's next für DEalog

  • Pilotierung mit Partner:innen des Regierungsbezirks Arnsberg
  • Finden weiterer interessierter Partner:innen für die Ausweitung des Piloten
  • deutschlandweite, flächendeckende Einführung über alle föderalen Ebenen hinweg

Herausforderungen

  • die jeweils richtigen Ansprechpartner:innen zu den jeweiligen Themen finden
  • genügend zeitliche Verfügbarkeit schaffen (bisher wurde das Projekt bis auf die Förderung durch das BMBF unentgeltlich neben dem Alltag entwickelt)
  • Finanzierungsmöglichkeiten erörtern bzw. Finanzierung sicherstellen, damit DEalog zügig weiterentwickelt werden kann
Share this project:

Updates