Inspiration

Wie können wir mit unseren Stärken aus den Bereichen Mathematik, Physik und Design zur Bewältigung der Corona-Krise beitragen? Mit diesem Gedanken sind wir an den #WirVsVirus Hackathon herangegangen. Herausgekommen ist eine Simulation, die spielerisch erklärt, wie Reisen die Ausbreitung des Virus beeinflusst und dadurch ein besseres Verständnis für die Beschränkung des öffentlichen Lebens durch Grenzschließungen und Ausgangsbeschränkungen vermittelt.

What it does

Interaktive Simulation zur Schließung von Grenzen, Ausgangssperren und deren Folgen für die Ausbreitung des Coronavirus. Veranschaulichung dieser Einflüsse auf ganz Europa!

How we built it

Python, Javascript und Daten des Statistische Amtes der Europäischen Union (Eurostat).

Challenges we ran into

Von Beginn an haben wir uns gefragt, wie wir es über Ländergrenzen hinweg in kurzer Zeit schaffen können mit simplen Annahmen ein unvoreingenommenes Modell zu erstellen.

Accomplishments that we're proud of

  1. Mathematische Beschreibung der Pandemie durch Diffusion auf Graphen mithilfe des SIR Modells.
  2. Beschreibung eines komplexen Systems durch einige wenige Kerngrößen, welche die Dynamik des Systems beschreiben. Welche Annahmen können wir treffen? Was sind die Grenzen des Modells?
  3. Information Engineering. Fokus: Erklärung der Ausbreitung für eine breite Masse. Graphische Darstellung mit intuitivem Inteface.

What we learned

Abstraktion und Reduzierung eines komplexen Systems auf eine nachvollziehbare, verständliche und aussagekräftige Darstellung. Gemeinsam ist Europa stark! Maßnahmen sind effektiv, wenn sie von allen Ländern koordiniert werden.

What's next for Walls not Bridges

Wie wirkt es sich aus, wenn viele EU-Bürger bei plötzlichen Ausrufungen von Ausnahmezuständen in ihre Heimat wollen?

Share this project:

Updates