Mehrwert für die Region Ingolstadt

supportING erleichtert die Vermittlung von Mitarbeiter zwischen Unternehmen und/oder medizinischen/sozialen Einrichtungen. So können Mitarbeiterkapazitäten optimal genutzt werden - vor allem in Krisensituationen ist dies wichtig. Unternehmen können schnell und einfach Ihren Bedarf an zusätzlichen Mitarbeitern (oder "Überfluss) ausgleichen durch aufgeben einer Anzeige mit den entsprechenden Kriterien. So können Unternehmen Kurzarbeit oder Lohnausfälle vermeiden, dies kommt Mitarbeitern und dem Unternehmen zugute.

Machbarkeit

Die technische Umsetzung der Grundidee war schnell und einfach machbar. Die Idee ist in der Region problemlos umsetzbar, da es ausreichend Betriebe gibt, die von der Plattform profitieren können. Nach Aufstellung eines Kostenplans (siehe Pitchdeck) wurde erkannt dass sich die anfänglichen Kosten in Grenzen halten. Wir stellen Unternehmen/sozialen Einrichtungen eine sichere und vertrauenswürdige Plattform die entsprechende Nachfrage erhalten würde.

Resilienz und Skalierbarkeit

supportING ist skalierbar, ein Umstieg von regional auf deutschlandweit ist schnell möglich. Bisher sind keine ähnliche Plattform in Deutschland vertreten, somit schließen wir eine Marktlücke. Durch Anwendung des anfänglichen Freemium und anschließend Abo-Modells wird die Plattform attraktiv für Nutzer. Das Geschäftsmodell ist auch nach einer Krisensituation weiter relevant, da in Unternehmen immer ein gewisses Ungleichgewicht bei der Mitarbeiterauslastung herscht.

Forschritt

Die Idee wurde im Rahmen des Sprint4local generiert und bearbeitet. Wir haben im Rahmen unseres Studiengangs Digital Business und dem Modul Digital Business Service Management teilgenommen. Vor dem Sprint4local gab es kein Team und keine Idee, diese wurde von Null gestartet mit Start des Sprint4local.

Built With

Share this project:

Updates