Inspiration

Corona unser Leben und was uns bewegt in kürzester Zeit verändert. Spätestens, wenn man vor einem ausverkauften Supermarktregal steht, wird das vielen klar. Die Frage, die wir uns jetzt stellen ist: wo kommt eigentlich das Essen her, was dort so selbstverständlich liegt? Verfolgt man diese Fragestellung weiter findet man Landwirte in Deutschland, welche unseren geliebten Spargel, Blumenkohl und Erdbeeren (unter anderem) anbauen. Das Ernten dieser Sachen wurde schon seit Jahren von Saisonkräften übernommen. Diese haben jetzt große Probleme nach Deutschland zu kommen und bleiben demnach aus. Viele Studierende haben durch Corona ihre Jobs verloren und ungewohnt viel Freizeit. Gleichzeitig merken wir alle plötzlich, welche Bereiche eigentlich wirklich wichtig für unsere Gesellschaft sind und wie wenig Wertschätzung diese in unserem Alltag erfahren. Insbesondere für Studierende kann dies eine Chance sein sich als Saisonhelfer einzubringen und den Landwirten in Deutschland unter die Arme zu greifen. Es gibt unglaublich viele Jobs als Saisonhelfer, welche auch von Studenten ausgeführt werden können. Gleichzeitig kann durch diese Kooperation die Wertschätzung für unser Essen und die Arbeit die dahinter steckt gestärkt werden.

What it does

Plucky ist eine App, welche Studierende und Landwirte zusammenbringt. Landwirte können ihren Betrieb vorstellen und ihren Bedarf an Arbeitskräften angeben. Studierende können angeben wann sie Arbeit suchen und wo. Gleichzeitig wird der Prozess begleitet und vereinfacht. Landwirte können einfach und intuitiv mit Studierenden in Kontakt treten und ihren Bedarf anhand eines Kalenders managen. Studierende erfahren über die Jobs die angeboten werden hinaus auch das nötige Know-How für die Mithilfe in der Landwirtschaft. So gibt es Unterstützung zur Tätigkeit, zum Beispiel wie man eigentlich Spargel sticht und wie man mit der körperlichen Belastung die mit der Tätigkeit verbunden ist umgehen kann. Plucky zeichnet sich durch ein Miteinander was von gegenseitiger Wertschätzung und Solidarität geprägt aus. Wir wollen Verbindungen auf Augenhöhe schaffen, welche über Corona hinaus anhalten und unsere Welt zu einer besseren machen.

How we built it & What's Next

In unserer Arbeitsweise haben wir uns vom Scrum-Ansatz inspirieren lassen. Los ging es mit Brainstorming, Machbarkeitsrecherche. Das mündete in eine Plattform und noch mehr Recherche und Gespräche mit Landwirten und Studenten. Nebenbei wurden Wireframes gebaut, Business Modelle entwickelt und noch mehr Ideen generiert. Wir haben bei null angefangen und sind längst nicht fertig!

Accomplishments that we're proud of

  • Wir haben uns die Zeit genommen mit Landwirten zu sprechen und ihre Arbeit zu verstehen. Dadurch haben wir selbst erst wirklich gelernt, was es heißt auf dem Feld zu stehen und z.B. Spargel zu stechen.
  • Auch in der Fülle von Jobbörsen und Vermittlungen machen wir uns die Mühe ein Angebot zu schaffen, was über das bloße Posten von Anzeigen hinausgeht und wirklich einen Prozess abbildet, welcher Offenheit, Wertschätzung und Transparenz fördert.
  • Wir sind am Freitag Abend gestartet mit tausend groben Ideen im Kopf, die jetzt zu einer tatsächlichen Plattform geworden sind umgesetzt von einem grandiosen Team!

What's next for Plucky

Plucky ist beliebig skalierbar um auch nach Corona einen sinnvollen und essentiellen Mehrwert zu bieten. Punkte auf unserer Roadmap sind:

  • Logistik-Komponente: Unterbringung und Verpflegung mit Hotels welche freie Kapazitäten haben anbieten
  • Sofort-Buchen Option für Jobs und Arbeitnehmer (vgl. Airbnb)
  • Tutorials und Education-Komponente ausbauen
  • Option Urlaub und Arbeit zu verbinden, z.B. in Teilzeit um auch nach Corona attraktiv zu sein
  • Bewertungssystem für Farmer und Arbeiter um zusätzliche Transparenz zu schaffen
  • Austausch mit vorherigen Saisonarbeitern in Betrieben
  • Vermittlung von für Job benötigter Kleidung/Ausrüstung
  • Abwicklung von Formalien innerhalb der App (Verträge, Bezahlung..)

Built With

+ 4 more
Share this project:

Updates