Themenfeld 2 Feedback und Lernerfolg Challenge: a - Motivation und Kompetenzen für eigenständiges Lernen

tf02-hf-a-selbstreflexion

1. Inspiration

Wie viele andere Lehrkräfte haben wir erkannt, dass die Motivation im online-basierten Unterricht im Laufe der Zeit deutlich nachgelassen hat und die Rückmeldung von SuS stetig kleiner wurde. Wir sind davon überzeugt, dass eine Möglichkeit diesem Problem zu begegnen, eine höhere Fähigkeit den Lernprozess selbst zu reflektieren, ist. Gerade das positive Feedback im Unterricht fehlt vielen SuS.

2. Problembeschreibung

Beobachtungen einiger Mitglieder unseres Teams haben gezeigt, dass die Motivation der SuS im Fernunterricht nach einiger Zeit enorm nachgelassen hat. Die Vermutung war, dass viele SuS sich allein und überfordert gefühlt haben, da man wenig individuelle Hilfe leisten konnte. Betroffene waren hierbei natürlich in erster Linie die Schülerinnen und Schüler, aber damit auch Eltern und Lehrer.

3. Lösungsbeschreibung:

Schnell entstand ein Konsens darüber, dass man die Motivation eher aufrechterhalten kann, wenn die Ziele, die (eigenständig) gesetzt werden auch realistisch sind. Dazu müsste aber die Selbstreflexion, insbesondere das Formulieren und Setzen von Zielen sowie die regelmäßige Reflexion der Ziele besser implementiert werden.

„Selbstreflexion sollte wie Methodentraining im Alltag der SuS gelernt werden“ (Caro K.)

Hierzu haben wir verschiedene Reflexionsbögen und einen Habbittracker entwickelt. Diese sollten dann regelmäßig im Unterricht angewendet und angeleitet werden. Damit wären dann Schüler und Lehrer im Austausch über Ziele und Fortschritte. Kurzfristig könnten so Stärken aber auch Probleme aufgezeigt werden. Langfristig entwickelt sich hoffentlich eine grundsätzlich reflexive Haltung. Zusätzlich wird durch die individuelle Auseinandersetzung auch die Beziehung zwischen Lehrerin und Schülerin intensiver.

Die Umsetzung der Reflexionen ist sehr simpel. man muss sich „nur“ regelmäßig Zeit einräumen.

4. Vorgehen und Fortschritt:

Ein Artikel über verschiedene Methoden zur Selbstreflexion regte uns dazu an, eine konkrete Methode (Reflexionsspirale) so zu konkretisieren, dass man ein Dokument direkt im Unterricht verwenden kann. Wir haben uns die Jahrgänge aufgeteilt und schnell ein Beispiel erarbeitet. Die anderen Jahrgänge sind daran angelehnt. Hieran anknüpfend kam noch die Idee auf, nach jedem Tag oder jeder Woche einmal kurz inne zu halten und zurückzuschauen. Wir haben verschiedene Items für einen Habbittracker diskutiert und dann auch hierzu eine Übersicht erstellt. Dazu haben wir „klassische“ Habbittracker abgewandelt. Durch die Zusammenarbeit und Hinweise aus dem Team wurden immer wieder Kleinigkeiten verändert,

5. Prototyp(en):

Die verschiedenen Prototypen haben wir in unserem Thread und auf einem padlet gepostet. Sie können hier heruntergeladen werden: Material

6. Nächste Schritte

Die Umsetzung erfolgt im Unterricht, ggf. ist eine Absprache mit Kollegen notwendig. Es könnte z.B. einmal im Monat eine Stunde geben, die sich mit den (individuellen) Zielen der SuS befasst.

Eine Überprüfung könnte nach einiger Zeit z.B. durch eine Umfrage unter den SuS oder auch den Eltern erfolgen. Hier braucht man auch „nur“ Zeit. Ebenso werden sich unsere Beobachtungen einfügen lassen.

Durch unser bunt gemischtes Team können wir die Reflexionsbögen und den Habbittracker in vielen verschiedenen Altersstufen testen und unsere Erfahrungen und Ergebnisse austauschen.

Share this project:

Updates