Warum habt Ihr Euch für diese Herausforderung entschieden?

  • Um selbstwirksam zu lernen ist es wichtig, den individuellen Lernprozess der SchülerInnen zu begleiten und in einem wöchentlichen Gespräch konstant zu reflektieren. Das verspricht einen Lernerfolg.
  • Wichtiger Punkt in der aktuellen Entwicklung unserer Schule --> eigenständiges Lernen

Was ist aus Eurer Sicht das größte Problem, das es hier zu lösen gibt?

  • SuS an das Reflektieren heranführen
  • den Lernfortschritt "greifen" und beschreiben können
  • Strukturen sind noch nicht vorhanden und müssen erarbeitet werden
  • keine Erfahrungswerte mit dem Konzept
  • Feedbackkultur wird erst eingeführt

Wer ist von dieser Problemstellung betroffen?

  • SuS (ggf. Schulbegleiter) und Lehrpersonen
  • Eltern

Was ist Euer Lösungsansatz?

  • LEA, wöchentlicher Lernentwicklungsaustausch zwischen SuS und LuL
  • Gespräch im Beisein der Eltern ca. einmal pro Halbjahr
  • Zeit nehmen für die Reflektion des eigenen Lernprozesses
  • Begleitung durch Lernbegleiter
  • Start direkt im 5. Jahrgang
  • tägliche Planung und Reflexion, die begleitet wird

Von welchen Annahmen geht Ihr bei Eurem Lösungsansatz aus?

  • Ziel ist es, den SuS selbstwirksames Lernen zu vermitteln bzw. sie dabei zu begleiten
  • Dabei ist es wichtig, regelmäßig den eigenen Lernfortschritt zu reflektieren und dokumentieren
    • Notwendigkeit des Lernens

Wer profitiert von dieser Lösung? Wer nutzt diese Lösung?

  1. SuS
  2. Eltern, Schulbegleiter
  3. LuL, FöLuL
  4. zukünftige ArbeitgeberInnen/KollegInnen der SuS

Welchen Einfluss hat Eure Lösung auf die aktuelle Situation?

  • Umstellung für alle KuK, von der Lehrperson zum Lernbegleiter zu werden
  • Erhöhung der Selbstwirksamkeit bei den SuS

Was ist der langfristige Wert Eurer Lösung?

  • Entwicklung folgender Fähigkeiten bei den SuS:
  • Selbstwirksames Lernen
  • Eigenständigkeit
  • Selbstbewusstsein
  • Organisation/Struktur
  • Mitbestimmung
  • sichere Kommunikation

Wie bewertet Ihr selbst die Umsetzbarkeit und Skalierbarkeit Eurer Lösung?

  • LEA lässt sich gut in den veränderten Lernprozess integrieren
  • bildet die Basis des Konzepts
  • wichtiges Element des päd. Konzepts, welches nach den Sommerferien startet
  • LEA lässt sich vollständig und problemlos an anderen Schulen ein-/durchführen

Wie ist der Lösungsansatz entstanden?

  • aus der Notwendigkeit heraus
  • Wunsch nach veränderter Unterrichtsstruktur (themenorientierter Unterricht statt Fachunterricht)
  • Arbeitsgruppen innerhalb des Kollegiums
  • Telefonate mit Experten

Was waren die wichtigsten Meilensteine während der Hackathon Woche?

  • Notwendigkeit von Kommunikation --> Kommunikationstraining für das Kollegium
  • Zeitdruck

Wenn Ihr auf einer bestehenden Lösung aufgebaut habt: bitte beschreibt den Status am Anfang des Hackathons, so dass wir den Fortschritt während der Woche angemessen beurteilen können.

  • Es war klar, dass es einen Lerndialog geben sollte, die Form war aber noch offen

Wie testet ihr Eure Annahmen?

  • stetige Evaluation der LEAs

Was ist aus Eurer Sicht der nächste Schritt in Richtung Umsetzung?

  • Schulung des Kollegiums
  • Kommunikationstraining
  • Erfahrungen sammeln

Was benötigt Ihr für den nächsten Schritt (Ressourcen, Know-How, Budget)?

  • Kontakt zu Experte/Expertin zum Thema Kommunikation/Gesprächsführung
  • Erstellung eines Leitfaden für SuS und für LuL zur Vorbereitung und Durchführung des LEAs

Seid ihr als Projektteam selbst an der Umsetzung interessiert? Wenn ja, wer hat welche Rolle in Eurem Team?

  • Ja, Interesse haben wir alle gleichermaßen, da alle von uns LEAs durchführen werden

Link zum Video: https://youtu.be/xxz6scq4Ea4

https://wetransfer.com/downloads/d17c07f9f52c23ba22e46cadff00721220200612122311/f4b4f82bd1503ef940926b60197496df20200612122415/4fa21b

Share this project:

Updates