Problembeschreibung:

Warum habt Ihr Euch für diese Herausforderung entschieden?

Es gibt viele Einzelpersonen und Initiativen, die eine grundlegende Neugestaltung des Schulsystems anstreben. Die Resonanz vonseiten der Politik ist jedoch bisher bescheiden. Wir finden es spannend, uns mit der Frage auseinanderzusetzen, wie man eine breite Öffentlichkeit für dieses Thema begeistern kann. Wir sind überzeugt, dass eine Mobilisierung der Bevölkerung der wirkungsvollste Weg ist, Veränderungen in der Schulpolitik herbeizuführen.

Was ist aus Eurer Sicht das größte Problem, das es hier zu lösen gibt?

Wie können wir eine breite Öffentlichkeit für eine Neugestaltung des öffentlichen Schulsystems begeistern, um diese auf politischer Ebene flächendeckend voranzubringen?

Wer ist von dieser Problemstellung betroffen?

SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, bereits bestehende Initiativen sowie alle am Schulsystem Beteiligten und Interessierten, PolitikerInnen

Lösungsbeschreibung:

Was ist Euer Lösungsansatz?

Auf unserem Instagram-Account promoten wir jede Woche zum #mitmachmittwoch eine Aktion oder Challenge, die allen, die hinter der Idee einer Schulneugestaltung stehen, die Möglichkeit gibt, ihre Unterstützung sichtbar werden zu lassen und sich als Teil einer größeren Bewegung wahrzunehmen. Mit diesen Aktionen und weiterem Content möchten wir immer mehr Menschen für diese Idee begeistern und eine Dynamik entwickeln, die unsere Vision bis zu den Verantwortlichen des Bildungssektors vordringen lässt.

Von welchen Annahmen geht Ihr bei Eurem Lösungsansatz aus?

Die Politik reagiert dann, wenn sich eine Mehrheit in der Bevölkerung sichtbar formiert. Es gibt bereits sehr viele, die hinter der Idee einer Schulneugestaltung stehen oder sich leicht dafür gewinnen lassen. Viele Menschen sind bereit, ihre Unterstützung dieser Vision offen sichtbar zu machen, wenn sie sich dabei als Teil einer größeren Bewegung fühlen dürfen.

Wer profitiert von dieser Lösung? Wer nutzt diese Lösung?

Alle, die dem gegenwärtigen Schulsystem kritisch gegenüberstehen und bereit sind, sich für eine Veränderung der bestehenden Verhältnisse einzusetzen. Die Aktionen unseres Profils sollen es möglich machen, sich mit wirklich minimalem Aufwand zu beteiligen. Der niedrigschwellige Zugang soll ein möglichst breites Publikum ansprechen.

Welchen Einfluss hat Eure Lösung auf die aktuelle Situation?

Auf welche aktuelle Situation? Die, auf die wir uns beziehen, also die Situation an den Schulen? Der allgemeine Unmut und gleichzeitig die Hilflosigkeit, das Gefühl, nichts ändern zu können? Wenn Interessierte sehen, dass sie mit ihren Gedanken und Ideen nicht alleine dastehen, haben sie eher den Mut, z.B. auch in der Schule und im Kollegium zu ihren Ideen zu stehen. SchülerInnen sehen, dass auch LehrerInnen und Eltern mit dem Schulsystem, so wie es ist, nicht zufrieden sind. Sie schließen sich zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Konkrete Aktionen bieten einfache Handlungsmöglichkeiten, so dass der Einzelne sofort aktiv werden kann.

Was ist der langfristige Wert Eurer Lösung?

Viele Menschen fühlen sich als Teil dieser Bewegung in ihren Anliegen und Bedürfnissen gesehen, gehört und ernst genommen - sie erhalten eine Stimme. Die Politik erkennt, dass Handlungsbedarf besteht und unterstützt / fördert / beschließt eine grundsätzliche Neugestaltung des Schulwesens.

Wie bewertet Ihr selbst die Umsetzbarkeit und Skalierbarkeit Eurer Lösung?

Wir haben den Kanal bereits erstellt und erste Follower gesammelt. Da wir uns die Arbeit teilen, ist die Idee auch langfristig gut umsetzbar. Wir sind bereits dabei, zukünftigen Content zu planen und zu organisieren.

Ideen für Content: Aufruf zu #mitmachmittwoch Challenges Verlinkung und Information über bereits bestehende Initiativen das #bildungsabc, das die Kernthemen von Schule im Wandel darstellt und für einen Austausch innerhalb der Nutzerschaft sorgt

Vorgehen und Fortschritt:

Wie ist der Lösungsansatz entstanden?

Wir haben mit einer Coachin nach der vorgeschlagenen Design Thinking Methode gearbeitet, in Kleingruppen intensiv in verschiedenen Bereichen diskutiert und geforscht, Experten und Betroffene befragt.

** Was waren die wichtigsten Meilensteine während der Hackathon Woche?** Wir waren zunächst eine sehr große Gruppe von über 70 Leuten. Am Dienstag haben wir es geschafft, diese große Gruppe in Kleingruppen aufzuteilen, die an verschiedenen Themenfeldern arbeiten. Wichtig war für uns, in der Kleingruppe eine Problemstellung zu finden, mit der wir uns identifizieren können und die unser Anliegen voranbringt. Interessant war auch die Durchführung und Auswertung der qualitativen Interviews und schließlich der Startschuss für unseren Insta-Channel. Wunderbar waren die Begeisterung und die Freude bei der engagierten Zusammenarbeit mit Menschen, die das gleiche Ziel verfolgen, und dabei zu erleben, wie sich Fähigkeiten ergänzen und Ideen potenzieren!

Wenn Ihr auf einer bestehenden Lösung aufgebaut habt: bitte beschreibt den Status am Anfang des Hackathons, so dass wir den Fortschritt während der Woche angemessen beurteilen können.

Haben wir nicht - wir sind alle in diese Woche gestartet, ohne zu wissen, wo die Reise hingeht.

Prototyp:

Wenn vorhanden: Wo finden wir Euren ersten Prototypen (Link)?

Unser Instagram-Kanal heißt “Schule im Wandel”: https://www.instagram.com/schuleimwandel/

Nächste Schritte:

Wie testet ihr Eure Annahmen? Wir haben im Rahmen der Design Thinking Methode bereits qualitative Interviews durchgeführt, die teilweise sehr aufschlussreich für uns waren. Im weiteren Verlauf werden wir durch den Erfolg unserer Aktion bei Instagram sehen, inwiefern unsere Idee auf Resonanz trifft.

Was ist aus Eurer Sicht der nächste Schritt in Richtung Umsetzung?

Verschiedene Maßnahmen, um mehr Reichweite zu gewinnen. In erster Linie die Planung, Produktion und Platzierung von ansprechendem Content. Die Klärung, wer genau in welcher Funktion an der Umsetzung mitwirkt.

Was benötigt Ihr für den nächsten Schritt (Ressourcen, Know-How, Budget)?

Social Media Unterstützung durch Experten größere Reichweite → Hilfe durch bekannte Profile Support bzgl. Erweiterung unseres Netzwerks Unterstützung bei der Content-Planung Budget für SocialMedia-Manager*in

Built With

Share this project:

Updates