Inspiration

Was mir beim Thema Bildung immer wieder auffällt, sind die Grenzen, die von Anfang an gesetzt werden ("das finanziert keiner", "das bringt nichts", "das ist nicht möglich", etc.). Ich bin fest davon überzeugt, dass es hier andere Wege gibt - das kann man auf jegliches Themenfeld im Bereich Bildung ausweiten (Verena Pausder hat da die letzten Jahre gut gezeigt, was man bewegen kann). Von daher steht für mich die Lösungsseite zunächst im Vordergrund. Ich frage mich: was will ich, was meinen Kindern (und allen anderen) mitgegeben wird? Wie kann eine Nachmittagsgestaltung für Schulkinder aussehen, die Sport, Ernährung, Bildung, Technologie, Musik/Kunst und Handwerk kombiniert und den Kindern eine Möglichkeit gibt, in einer Gemeinschaft zu sein. Ich bin fest davon überzeugt, dass, wenn man dafür eine Lösung entwickeln kann, gleichzeitig dafür sorgt, dass:

  • soziale Ungleichheit "ausgeglichen" wird (jeder findet einen Ansatzpunkt, wo er seine Stärken vertiefen kann und gleichzeitig bekommt jeder der genannten Punkte mehr Gewichtung im weiteren Lebensweg)
  • die Kinder eine "Ganztagesbetreuung" nicht als Verpflichtung oder Aufwand, sondern als "Spiel und Spaß" wahrnehmen
  • die Eltern entlastet werden und gleichzeitig wissen, dass Ihre Kinder in "guten Händen" sind

What it does / die generelle Herausforderung

Eine pädagogisch nachhaltige Nachmittagsbetreuung von (Schul)-Kindern ist größtenteils ein Problem. Es braucht einerseits viel Aufwand der Eltern, die Betreuung der Kinder in Einklang mit dem Job zu bringen - andererseits haben die Kinder nur geringe Mehrwerte. Wir wollen herausfinden, welcher Bedarf vorhanden ist, um Kindern am Nachmittag eine Betreuungssituation anzubieten. Wir glauben, dass es aktuell kein passendes Angebot gibt. Schlagworte sind, die hierbei für uns wichtig sind, sind:

  • Kinderbetreuung
  • ganzheitliches Lernen
  • Entlastung der Eltern
  • Gemeinschaft
  • Spaß
  • Flexibilität

How we built it / unser Lösungsansatz

Wir wollen eine Nachmittagsbetreuung ermöglichen, die Sport, Ernährung, Bildung, Technologie, Musik/Kunst und Handwerk kombiniert und den Kindern eine Möglichkeit gibt, in einer Gemeinschaft zu sein. Dabei sollen Eltern entlastet werden und gleichzeitig wissen, dass Ihre Kinder in guten Händen sind. Die Betreuung ist hierbei keine "Last", sondern steht unter dem Fokus von "Spiel und Spaß". Aus einer ersten Idee wurde im Rahmen von Update Deutschland ein Brainstorming - was uns mittlerweile zu einem Fragebogen geführt hat. Jetzt sind wir in der Datenerhebung um herauszufinden, ob wir nur eine subjektive Wahrnehmung haben, oder ob tatsächlich mehr dahinter steckt.

Challenges

Die Finanzierung dessen ist vollkommen offen - dies möchte ich bewusst nicht zu Beginn lösen, wird aber ein essentieller Themenblock sein

Accomplishments that we're proud of

Wir haben es geschafft, ohne uns zu kennen, im Rahmen von Update Deutschland uns zusammen zu finden, eine Leidenschaft für das Thema zu entwickeln und einen Fragebogen zu starten. Wir sind Eltern, die ein Thema angehen wollen, was in verschiedenen Regionen Deutschlands keine bzw. zu wenig Beachtung findet. Wir wollen den Kindern Mehrwerte bieten, die sie aktuell noch nicht bekommen (Ernährungsbildung, etc.) und gleichzeitig den Eltern ermöglichen, unabhängig ihrer persönlichen Situation zu wissen, dass die Kinder eine perfekte Betreuung am Nachmittag geboten bekommen.

What we learned

Das Thema Kinderbetreuung am Nachmittag scheint ein wunder Punkt zu sein - die Tiefe dessen ist aber noch nicht erkennbar.

What's next for Pädagogische Tagesbetreuung von Schulkindern

Proof of Concept: findet das Thema Interesse? Ich möchte verstehen, ob es tatsächlich einen Bedarf dafür gibt und wenn ja, wie der aussieht. Das wird die Grundlage sein, um zu entscheiden, ob ich hier weitergehen kann/sollte/werde. Daher haben wir folgenden Fragebogen erstellt:

https://www.soscisurvey.de/betreuung-nachmittag/

Built With

  • https://www.linkedin.com/in/svetlana-sohn-a331201bb/
Share this project:

Updates