Inspiration

Die Situation des Einzelhandels ist in Innenstädten grundsätzlich angespannt. Aufgrund der vorübergehendend Covid-19 Schließungen verschlimmert sich die wirtschaftliche Lage der Händler und Dienstleistern enorm.

Daher stellen einige Ladenbesitzer darauf um, ihr Sortiment online anzubieten. Auch ein Teammitglied bei uns ist betroffen und hat einen Online-Shop auf die Beine gestellt. Doch viele Händler haben weder einen Online-Shop, noch die die Ressourcen eine Shoppingplattform zu pflegen. Diese Händler haben uns inspiriert eine einfache und effektive Lösung zu entwickeln, die mit wenig Zeitaufwand oder Vorkenntnissen bedient werden kann. Somit schlagen wir eine Brücke vom stationären Handel zum E-Commerce.

Da kommt Lokalog.de ins Spiel. Den Ansatz gab es schon länger. Covid-19 und sprint4local gaben den Anstoß die Idee umzusetzen. So haben wir, KOMMA-D, eine Digital-Agentur mit Rainer Weber, Oliver Gries, Daniel Hecht und Miriam Popov, ehem. Mitarbeiterin im Stadtmarketing und Concept-Store-Besitzerin, zusammengetan und mit Lokalog.de eine Lösung entwickelt.

What it does

Lokalog.de ist eine lokale Produktsuchmaschine und funktioniert im Wesentlichen wie Google, nur eben auf lokaler Produktebene. Kunden die ihr Produkt im Internet suchen und es normalerweise da auch bestellen, haben nun die Möglichkeit, ihr Wunschprodukt bei Lokalog.de zu finden. Egal ob es Schuhe, Sonnenbrillen, Bücher oder sonstige Artikel sind. Die Händler haben mit Lokalog.de einen sehr schnellen Time-to-Market, weil sie nur eine Google-Sheets-Tabelle, die sie von Excel kennen, mit den wichtigsten Artikeldaten ausfüllen und speichern müssen. Die Produkte werden automatisch indiziert und sind unmittelbar in der Suche auffindbar.

How we built it

Wir sind ein Team von vier Personen und jeder auf seinem Gebiet ein Experte. Nach einem ersten ideation-sprint per Skype haben wir mit der Konzeption und Entwicklung begonnen. Die ersten Skribbles und Designentwürfe wurden mit Adobe-XD gezeichnet und mit dem Team collaborativ weiterentwickelt. Das drauf aufbauende Template wurde mobile first mit dem CSS-Framework Bootstrap gebaut um alle Browser und mobilen Geräte optimal unterstützen zu können. Das Template und die Suchtechnik wurde anschließend mit Angular umgesetzt. Für die intelligente Suche mit Autosuggest setzen wir auf den Service von Algolia. Unser Ziel war es, die gleiche Userexperience zu bieten wie bei der Google Suche. Die Produktdaten werden vom Händler in eine Google-Sheets-Tabelle eingetragen und von Algolia indexiert. Für den integrierten Chat nutzen wir zukünftig Google-Firebase.

Challenges we ran into

Wir hatten uns das Ziel gesetzt, innerhalb der vorgegebenen 8 Tagen ein fertiges Produkt als MVP zu entwickeln und nach dem Hackathon damit live zu gehen. Nur so können wir gewährleisten, dass unser Produkt den Händlern in der Corona-Krise und danach einen echten Mehrwert bietet. Die Challenge war es, trotz einer sehr geringen Konzeptionsphase nicht in einer Sackgasse zu landen. Dies haben wir durch tägliche Sprintreviews erreicht.

Accomplishments that we`re proud of

Wir sind stolz darauf, innerhalb der sehr kurzen Zeit ein Produkt, das mehr als ein Prototyp ist, entwickelt und als Team so gut und effizient funktioniert zu haben.

What we learned

Gehe mit einer offenen Erwartungshaltung an das Projekt. Treffe schnelle Entscheidungen und scheu nicht zurück, Fehler zu machen und diese schnell zu korrigieren. Vertraue deinem Team und lerne auch mal was neues wie Videobearbeitung oder Pitch-Skills.

What's next for Lokalog.de

Wir bauen den Service stetig aus und haben bereits tolle neue Ideen wie z.B. ein neues direktes Video-Werbeformat, das wir in der Premiumversion anbieten wollen, nachdem das erste Jahr für die Händler kostenlos ist.

Share this project:

Updates