Problem

Nicht nur das Coronavirus, sondern auch die Flut an Falschinformationen scheint gerade ein exponentielles Wachstum zu erleben. Ähnlich eines Virus, befällt dabei auch eine falsche Information den Körper mit meist trügerischer Ruhe. Ungleich eines Virus, der mit der richtigen Behandlung in den meisten Fällen jedoch zu kurieren ist, ist eine falsche Information kaum mehr zu korrigieren. Dies ist besonders in sehr unsicheren Zeiten gefährlich, da wir gerade dann nicht auf unsere rationalen Ressourcen zurückgreifen und wir verleitet sind, uns insbesondere unseren Emotionen hinzugeben. Solche emotionalen Zeiten bilden einen fruchbtbaren Nährboden für sogenannte FakeNews und populistischer Meinungsmache, auf dem sich eine Information im Kopf festsetzen kann. Nachhaltig schwächt die Information Körper und Geist und, ähnlich eines Virus, verteilen wir Menschen die fehlerhafte Information auch noch. Dies geschieht häufig sogar in der guten Absicht, eine vermeintlich relevante Information anderen Menschen bereitzustellen. Um nicht Wirt und Verteiler von Falschinformationen zu werden, gilt in unserer durch Corona geprägten Zeit nicht nur das Motto „stay home“, sondern auch „bleib aufmerksam“.

Herausforderung

In emotional schwierigen und unsicheren Zeiten eine seriöse, glaubhafte sowie kritische reflektiere Informationsaufnahme- und weitergabe sicherstellen.

Lösungsansatz

Unabhängige Medien versuchen, über Gerüchte und falsche Informationen aufzuklären - so beispielsweise der ARD-faktenfinder oder Mimikama. Solche Faktenchecks untersuchen meist jedoch nur einzelne Meldungen und helfen nicht beim selbständigen Erkennen von Falschmeldungen oder unseriösen Nachrichten. Nachwievor fehlt es an einer allgemeinverständlichen Anleitung, einem Tool zur Selbsthilfe, welches Leser:innen dabei unterstützt, durch Wissensvermittlung solche Nachrichten zu identifizieren. Unser Tool hilft anhand von sechs zentralen Themengebieten, die Glaubwürdigkeit und Seriosität von Nachrichten und Informationen einzuschätzen.

Unser Anliegen ist es dabei, den Nutzer:innen eine Herangehensweise bei der Bewertung von Nachrichten an die Hand zu geben und sie bei der Einschätzung zu unterstützen. Dafür wollen wir eine Informationsanlaufstelle zzgl. Kampagnenfunktion etablieren, die in Form von einfach und verständlichen Beispielen die Welt von Framing und Biases verdeutlicht. Nutzer:innen sollen in die Lage gebracht werden, nicht auf zu populistische Sprache reinzufallen, Fallstricke im schnellen Denken zu erkennen und natürlich konträre Meinungen einzuholen. Wir folgen damit ganz dem Leitspruch der Aufklärung “Sapere Aude”: Durch Aufklärung Nutzer:innen zum Selberdenken motivieren und Mut vermitteln, sich seines eigenen Verstandes auch in Krisenzeiten zu bedienen.

Betroffene Gruppe

Betroffen sind alle Nutzer:innen von sozialen Netzwerken, Messenger-Diensten und Informationsangeboten generell. Wobei soziale Netzwerke und Messenger-Dienste die Bereiche sind, die am empfänglichsten für Falschmeldungen sind, und in denen sie sich am raschesten verbreiten. Eine Lösung kann sowohl den Nutzer:innen helfen, als auch generell der Gesellschaft, wenn Falschmeldungen dadurch minimiert werden können.

Wie es weitergeht

Wir entwickeln im ersten Schritt ein Plug-in, das auf unterschiedlichste Medienportale eingebunden werden kann. Auf dieses Plug-in können Nutzer:innen zugreifen und die angezeigte Quelle auf Seriosität prüfen. Unser Ziel ist es, bei möglichst vielen Portalen eingebunden zu werden. Dabei wollen wir unser Plug-in als Gütesiegel etablieren, durch das sich Medienportale auszeichnen können.

Worauf wir stolz sind

Dass sich zunächst unbekannte Menschen zu einem Team zusammengefunden haben, um an einem Problem zu arbeiten, für das auch die „großen“ Technologiekonzerne keine Lösung gefunden haben: FakeNews. Die Leidenschaft, Kreativität und den Mindset, mit dem sich jede:r in das Team einbringt zeigt, zu welchen Leistungen Menschen auch in Krisenzeiten fähig sind.

Pitch zum Projekt:

https://www.youtube.com/watch?v=zwgW6XOjiEY&feature=youtu.be

Webseite des Projekts:

https://klardenken.org/

Organisation

Kommunikation

Allgemeine Projektbeschreibung & Verlinkung

  • Devpost

Kollaboratives Arbeiten

Support

Für Trello Neulinge empfehlenswert: https://www.youtube.com/watch?v=9JdwIsGBVDg

+ 2 more
Share this project:

Updates