Die Herausforderung

Wie können wir vielfältige Förderangebote an sozioökonomisch benachteiligte Kinder und Jugendliche zielgruppengerecht herantragen?

Unsere Lösung

Wir möchten mit keinplan.de eine Online-Plattform schaffen, die Kinder und Jugendliche mit dem Ziel der eigenverantwortlichen Potentialentfaltung mit Matchings zu geeigneten Bildungs- und Förderangeboten bei ihren persönlichen Herausforderungen unterstützt. Auf dem Weg dorthin wird den jungen Menschen ermöglicht, ihre eigene Situation, ihre Potentiale, Bedürfnisse und Pläne zu reflektieren.

Die Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 12 - 20 Jahren, die unter prekären finanziellen und/oder herausfordernden sozialen Verhältnissen aufwachsen. Diesen jungen Menschen bleiben im Bildungssystem viele Teilhabemöglichkeiten verwehrt. Der Zugang zu (außer-)schulischen Bildungsangeboten über Eltern und Lebenswelt ist stark eingeschränkt, was ihre individuelle Potentialentfaltung erschwert.

Das Problem

Zahlreiche Initiativen haben es sich zum Ziel gesetzt, sozioökonomisch benachteiligte junge Menschen auf ihrem Lebens- und Bildungsweg zu unterstützen und zu begleiten. Von Mentoring-Programmen und anderen Empowerment-Ansätzen über außerschulische Beratungsangebote bis hin zu Motivations- und Lernhilfen: Es gibt unzählige Möglichkeiten. Leider scheitert es häufig an der Herausforderung, die Zielgruppe mit diesen Angeboten auch zu erreichen, weil nicht in zielgruppengerechter Sprache gesprochen wird. Vielen Organisationen gelingt es deshalb nicht, sie gezielt abzuholen und langfristig zu begleiten. Wir möchten mit unserer Lösung Initiativen und Kommunen die Vernetzung mit diesen jungen Menschen erleichtern.

Aufbau der Website

Junge Menschen sollen auf die Website keinplan.de z.B. mithilfe von Social Media-Werbung (insb. TikTok, Instagram) oder über die Schule aufmerksam gemacht werden. Auf der Website werden sie je nach Problemstellung, mit der sie konfrontiert sind (mangelnde #Orientierung, #Motivation oder #Mut), an entsprechende externe Initiativen und Angebote weitergeleitet, die sie individuell unterstützen können.

  • Unter dem Oberbegriff #Orientierung können Kinder und Jugendliche mit Organisationen zusammengebracht werden, die Berufsorientierungstests, Studienberatung, Nachhilfeangebote oder Mentoring anbieten. Die Plattform soll dabei eine einfache Möglichkeit zur Kontaktaufnahme darstellen.
  • Gleiches gilt für #Motivation, in dem außerdem der Story-Telling-Ansatz genutzt oder Motivations-Apps implementiert sein können.
  • Bei #Mut liegt der Fokus auf psychosozialer Beratung, aber auch hier kann auf Mentoring weiter verwiesen werden.

Die Oberbegriffe sind keine streng voneinander getrennten Kategorien, sondern unterschiedliche "Pfade", auf denen die Schüler:innen zu den für sie geeigneten Angeboten finden sollen.

Beispielhafte Angebote

Auf der Website können verschiedene Initiativen mit ihren Angeboten vertreten sein:

Leitmotive

  • Bei der Entwicklung aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen denken
  • Eine partizipative Gestaltung des Angebots gewährleisten
  • Möglichst niederschwellige Zugänglichkeit des Angebots, auch für Eltern (z.B. durch Angebot in einfacher und mehreren Sprachen)

Mögliche Hürden bei der Umsetzung

  • Fehlende Expertise beim Designen von Websites
  • Lösung für die Finanzierung
  • Kooperationsbereitschaft der auf der Website aufgeführten Initiativen
  • Zeitliche und fachliche Ressourcen im bisherigen Projektteam
  • Zielgruppe in die Gestaltung mit einbeziehen
  • Bekanntmachung des Angebots in der Zielgruppe

Nächste Schritte

  1. Fragebogen an die Zielgruppe zur Bedarfsklärung
  2. Kooperationsaufbau mit geeigneten Initiativen
  3. Webdesigner:in für die Umsetzung finden
  4. Finanzierung klären
  5. Website fertigstellen (im Austausch mit der Zielgruppe)
  6. Marketingkampagne zur Bekanntmachung

Im Link zu sehen die Wireframes für den Prototypen, als Ausgangspunkt für die Evaluierung mit den Jugendlichen. In den Wireframes haben wie bereits Beispiele für mögliche Kooperationspartner integriert.

Built With

  • gsuite
+ 12 more
Share this project:

Updates

posted an update

Update: Der Titel unseres Projektes wurde von keinplan.de zu Kämpfergeist verändert, um unsere bestehenden Ressourcen voll auszuschöpfen. Wir planen die Domain "kaempfergeist.de" zu nutzen, die Website jedoch vollkommen neu aufzubauen und weiterzuentwickeln. Aktuell suchen wir primär nach weiteren Teammitgliedern und Finanzierung, bzw. Förderung. Bei Interesse meldet euch bei mir: annabelle.weisenfeld@vensenya.org

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.