Motivation

Trotz Ausgangsbeschränkungen kommt es an Orten wie Supermärkten, öffentlichen Verkehrsmitteln etc. zu Menschenansammlungen. Überdies variiert die Gruppenzusammensetzung was die Ausbreitung des Virus zusätzlich begünstigt.

Ziel ist es daher das Personenaufkommen an öffentlichen Orten unter Berücksichtigung individueller Präferenzen zu minimieren. Zusätzlich soll die Durchmischung der Gruppen reduziert werden.

Vorgeschlagene Lösung

Eine Webanwendung die Besuche von öffentlichen Orten (Supermärkte, ÖPNV etc.) möglichst intelligent koordiniert und damit Dichte von Personen und die Durchmischung gering hält. Bestandteile sind ein Frontend über das Benutzer Aktivitäten und assoziierte Präferenzen eingeben können, ein Backend in dem die Anfragen gesammelt werden (unfertig) sowie ein Algorithmus das Zuordnungsproblem von Personen zu Zeitslots anhand der eingegebenen Präferenzen löst.

Die detaillierte Dokumentation findet sich im zugehörigen Github Repository unter docs/documentation.pdf.

Built With

Share this project:

Updates