Inspiration

Seit 1989 bin ich selbständig und betreibe seit 2003 gemeinsam mit meiner Frau ein virtuelles Unternehmernetzwerk in der IT Managementberatung mit 340 selbständigen Spezialisten aus vielen Ländern dieser Welt. Daher weiß ich, dass vernetztes Arbeiten ohne Arbeitsvertrag die richtige Lösung für meine Branche ist. Im Fokus unseres Unternehmens sind zeitkritische Projekte bei Finanzdienstleistern. Eines der letztes Großprojekt war der Post Merger der SEB/Santander. Mein Team umfasste 29 Spezialisten aus 15 Nationen. Die Inspiration zu Hawking hatte ich durch Deepwater Horizon 2009. Auf einer US Plattform namens "Innocentive" sind hierzu Lösungsvorschläge eingegangen und diskutiert worden. Ich bin dann auf die Idee gekommen, eine eigene Krisen-Management-Plattform mit state of the art Technologien zu entwickeln und zu verwenden.

What it does

Die Plattform verknüpft bestehende Datenquellen (z.B. Hopkins Universität, RKI, und sonstige) als Basiswerkzeug für interdisziplinäre Spezialistenteams. Wir bilden komplexe Krisenthemen (aktuell Corona) ab und strukturieren einzelne Fragestellungen an die Crowd. Vorschläge aus der Crowd werden dann gefiltert (Schätzung, das mehr als 95% Input rausfällt) und dem Expertenteam zur Evaluierung übergeben. Das Team hat dann mit modernsten Technologien wie AR, VR und KI Evaluierungsmöglichkeiten der Lösungsvorschläge. Diese werden wenn sie valide sind, entsprechenden Stellen vorgestellt, wie dies auch jetzt bei diesem Hackathon geschieht. Parallel dazu wird eine entsprechende realitätsnahe Trainingsplattform aufgebaut, die ähnlich einem Flugsimulator realitätsnah die Szenarien erlebbar machen und auf die stets wachsenden validen Datenquellen zugreifen. Psychologen haben festgestellt, dass Personen, die einmal eine Krisensituation erfolgreich gelöst haben dies immer wieder richtig machen. Die jetzige Krise zeigt uns, wie notwendig eine solche Plattform ist.

How we built it

Wir haben eine bestehende Animation für die Challenge auf Corona umgebaut. Bisher war Hawking exemplarisch für drei Themenfelder aufgebaut: 1: Plastikmüll, 2: Cybersecurity, 3: Migration als Folge des Klimawandels.

Challenges we ran into

Der angestrebte Prototyp sind eigentlich die Ergebnisse des Hackathon. Hunderte von Projekten in 48 Stunden, Ideen, für alle Bereiche. Die erarbeiteten Erkenntnisse und Lösungen möchten wir auf Hawking bringen und gemeinsam mit den Ideengebern weiterführen. Und dann mit KI, VR und AR umsetzbar machen. Was wir jetzt brauchen ist Unterstützung aus dem Hackathon Team und den vielen Teilnehmern mit ihren Lösungen. Menschen, die helfen, die Daten aus diesem „WirvsVirus“ Becken zu sammeln und sie als Prototyp auf die Plattform zu stellen. Eine weitere Challenge ist die Finanzierung der Lösung.

Accomplishments that we're proud of

Dass erkannt wurde, wie notwendig die Zusammenarbeit über das Web ist und dieser Schritt jetzt von der Politik gegangen wird. Das Projekt heißt Hawking, da Steven Hawking in seinem letzten Buch geschrieben hat, dass die Welt gemeinsam an Lösungen arbeiten muss und es höchste Zeit dafür ist, dies zu tun. Meine Frau und ich sind unabhängig, sozial seit mehr als 18 Jahren aktiv in Bildungsprojekten in Asien engagiert. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Hawking umzusetzen.

What we learned

Dass bisher trotz häufiger Vorstellung und Forschungsanträgen mit namhaften Teilnehmern aus Wissenschaft, Hochschulen und Industrie bürokratische Hürden im Weg standen. Die Förderquoten sind zu gering und die Prozesse dauern zu lange.

What's next for Hawking Crisis Management Plattform

Wir brauchen eine Fülle von Daten aus der Vergangenheit und von heute. Konzentriert und konsolidiert. Die Daten müssen in unserem eigenen Land liegen und aufgearbeitet werden. Bisher liegen diese Daten aber ÜBERALL verteilt. In Krankenhäusern, Arztpraxen in privaten Haushalten und -zum Glück - wissenschaftlichen Instituten. Nichts davon jedoch ist sinnvoll verknüpft. Unser Projekt Hawking will sie auf EINE Plattform bekommen, um mit Hilfe von Algorithmen und KI Lösungen zu entwickeln, aus denen wir wahrhaftig profitieren können. Wir müssen das Internet sinnvoll nutzen.

Die größte Gefahr, ist die Illusion von Sicherheit. Deswegen wollen wir Ansteckungsszenarien (konkret) und Krankheitsverlaufsbeispiele (konkret) und Folgen für Unternehmen und Bevölkerung darauf sammeln. Schutz- und Handlungsempfehlungen aussprechen, bevor es einen Impfschutz gibt, bevor eine zweite Infektionswelle kommt. Wir werden mit Experten über die Plattform Hawking Lösungen aufbauen und validieren, um uns für die nächste Welle der Pandemie vorzubereiten. Herausforderungen werden sein, valide Algorithmen zu bauen und das Projekt zu finanzieren.

Die Krise trifft uns gesamtgesellschaftlich ohne Ausnahmen und wir wollen das Sammelbecken für Lösungen und Ansätze sein, jedoch gefiltert durch die Hawking Experten. Diese Experten validieren, um uns für die nächste Welle der Pandemie vorzubereiten.

Share this project:

Updates