Herausforderung

Wie können wir bei jungen Bürger*innen den Konsum von qualitativ hochwertigen Informationen erhöhen und kritisches Denken verbessern, damit sie befähigt werden, an demokratischen Prozessen teilzunehmen?

Lösungsansätze zu folgenden ID's: ID: 100461, ID: 100305, ID: 100408, ID: 100483, ID: 100074, ID: 100167, ID: 100307, ID: 100009, ID: 100335, ID: 100449, ID: 100250, ID: 100035, ID: 100304, ID: 100378, ID: 100070, ID: 100445, ID: 100069, ID: 100485, ID: 100349, ID: 100393, ID: 100743

Inspiration // Soziales Problem

Unsere Demokratie ist in Gefahr! Vor etwa 2 Monaten wurde das US-Kapitol, das Symbol der Demokratie, angegriffen. Das ist jedoch nicht nur ein amerikanisches Problem, auch 67% der Europäer stoßen mindestens einmal pro Woche auf Fake News und infolgedessen glauben 3 von 10 Deutschen an Verschwörungstheorien und vertreten populistische Ansichten.

Wie wird sich diese Entwicklung fortsetzen? 3,5 Millionen Deutsche der Generation Y und Z informieren sich fast ausschließlich auf Social Media Plattformen. Derzeit verbringen 89% der jungen Deutschen jeden Tag auf sozialen Medien und sind dort unzuverlässigen und oft extremen politischen Informationen ausgesetzt. Auf der anderen Seite sind junge Bürger*innen immer weniger mit qualitativ hochwertigen Informationen konfrontiert, da sie diese als komplex, zeitaufwendig und langweilig wahrnehmen.

Wenn nichts getan wird, um diesem Trend entgegenzuwirken, wird die kommende Generation nicht in der Lage sein, kritisch zu reflektieren und politische Entscheidungen zu treffen, um unser demokratisches System weiterzuentwickeln.

Deshalb haben wir das Social-Impact Start-Up FollowTheVote ins Leben gerufen - eine App die Politik wieder einfach, sachlich und unterhaltsam macht und somit die Art und Weise, wie wir uns im 21. Jahrhundert politisch informieren, neu erfindet.

Unsere Lösung

"Informed. Engaged. Empowered" - unter diesem Motto bietet FollowTheVote eine kreative und innovative App, welche Politik wieder einfach, sachlich und unterhaltsam macht. Junge Bürger*innen werden animiert, sich über Politik zu informieren und motiviert, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren. Gemäß dem Sustainable Development Goal (SDG) 16 der Vereinten Nationen: Peace, Justice and Strong Institutions sowie dem SDG 4: Quality Education, setzen wir uns für die Stärkung von Demokratie, Frieden und Freiheit für die nächsten Generationen ein.

Wir verbinden das "Look & Feel" von Social Media mit Qualitätsinformation. Wir machen komplexe Inhalte mit leichte Sprache, "Mini-Games", Gamification, Video- und Bildcontent, für jedermann verständlich und unterhaltsam. Bei uns steht der/die User*in (also junge Bürger*innen) im Mittelpunkt.

Damit man sich das besser vorstellen kann, haben wir das hier einmal in einem kurzen Erklärvideo (1.30min) veranschaulicht: youtube Oder klick dich selbst durch unseren Prototypen: AdobeXD

Wir wollen nicht nur auf Bundesebene informieren und E-Partizipation ermöglichen, sondern vor allem auch auf Landes- und Kommunalebene. Über unsere App haben Länder, Städte und Kommunen einen direkten Draht zu jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Region.

Zielgruppe

Wir sprechen junge Bürger*innen im Alter zwischen 14-29 Jahren, aus allen Bildungsschichten an. Im speziellen adressieren wir die Generationen Y und Z welche sich ausschließlich über ihr Mobiltelefon und größtenteils auf Social-Media Plattformen (politisch) informieren.

Dem World Value Survey (2017-20) zufolge, entspricht das 3,8 Millionen Menschen in Deutschland.

Segmentierung (Within-Segment-Calculation)

  • Gesamtbevölkerung: 83M --> Interessiert an Politik: 66M --> Informiert sich über Smartphone: 29M --> Informiert sich über soziale Medien: 13M --> Alter zwischen 16-29: 3,8M

Die wichtigsten Ziele der Zielgruppe:

  • Sich informieren als Teil der Selbstentfaltung (Emotionales Ziel)
  • Wählen gehen als Teil einer sozialen Verpflichtung (Funktionales Ziel)
  • Meinungsaustausch mit anderen als Teil ihrer Position in der Gesellschaft (Soziales Ziel)
  • Aktive Einflussnahme auf Themen als Teil der Selbstentfaltung (Soziales Ziel)

Hauptprobleme der Zielgruppe:

  • Zeitintensität
  • Langweilige und komplizierte Dokumente
  • Unzuverlässigkeit (Fake News)

Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe:

  • Optisch ansprechende und aktuelle Informationen.
  • Neutrale, und transparente Quellen.
  • Sich eine Meinung bilden und ein motivierendes Erlebnis.

Wer steckt hinter FollowTheVote

Wir sind ein multikulturelles, europäisches Team (75% Frauenanteil), aus Finance, Law, Informatik, Marketing, Politik und Management Studenten*innen mit weitreichender Berufserfahrung, die das Knowhow verschiedenster Branchen mit sozialen Themen verbinden. Wir sind jung, dynamisch, clever, engagiert, ambitioniert, leidenschaftlich und zukunftsorientiert. Wir arbeiten seit einem Jahr, ehrenamtlich als Expert*innen in eigener Sache – in der Entwicklung der App FollowTheVote welche Politik wieder einfach, sachlich und unterhaltsam macht.

"Denn wenn wir aufhören Demokratie zu entwickeln, fängt Demokratie an aufzuhören!"

What's next for FollowTheVote

Wir haben sportliche Ziele und entwickeln uns in entsprechender Geschwindigkeit.

  1. Wir sind aktuell in der Prototest Phase. Melde dich doch gerne auch zum Prototyp Testing auf www.followthevote.eu an!

  2. Wir wollen im August, 1,5 Monate vor der Bundestagswahl live gehen

  3. Wir befinden uns im Prozess der Gründung eines gemeinnützigen Vereins

  4. Wir sind auf der Suche nach finanzieller Unterstützung, um unseren Prototypen und die Go-To-Market Strategy für die Bundestagswahl zu finanzieren.

  5. Wir wollen so schnell wie möglich unseren Piloten mit unserem neuen E-Participation Feature mit einem Bundesland und einer Stadt/Kommune testen. Wir sind der Meinung, dass unsere Lösung vor allem lokal extremen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen kann.

  6. Unser Team wächst schnell (aktuell 13 aktive, ehrenamtliche Mitarbeiter, Start-Up Coaches, Mentoren, renommierte Politikwissenschaftler, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens) und wir sind offen für Menschen und Institutionen jeglicher Art, welche genauso für die Lösung der o.g. Probleme brennen wie wir und Lust haben, sich a) unserer Bewegung anschließen und b) uns bei der Umsetzung unsere Lösung zu unterstützen möchten.

Im Rahmen von Update Deutschland haben wir

  1. Zusammen mit dem Team im Slack Channel #3_03h017t zwei weitere wahnsinnig spannende Lösungsansätze zum Thema Fake News erarbeitet.
  2. Zwei neue Teammitglieder gefunden
  3. Vielversprechende Kooperationen mit Facts for Friends und Jugend Wählt besprochen und bereits mit der Umsetzung gestartet! Mit vereinter Kraft schreiten wir nun aus diesem Wochenende und setzen uns mit einem neuen gemeinsamen Projekt für mehr Politische Bildung, einfachere digitale demokratische Partizipation und weniger Fake News bei jungen Bürger*innen ein.

Über unseren Kooperations-Partner Facts for Friends: Das junge Start-Up Facts for Friends fungiert als Brücke zwischen etablierten Fact-Checking Organisationen und den Sozialen Medien. Mit Hilfe modernster Technologie sammeln, verkürzen und vereinfachen wir die oft langen und komplizierten Faktenchecks der etablierten Faktenprüfer und machen sie auf unserer Plattform für NutzerInnen in verschiedenen innovativen Formaten (SharePic, Video, etc.) verfügbar und in jedem beliebigen Social Media-Dienst teilbar. Auf diese Weise wird Fact-Checking zugänglicher für NutzerInnen und geeigneter für die modernen digitalen Medienkanäle. Somit ergänzt Facts for Friends bestehende Fact-Checking Angebote und stellt sicher, dass die Fakten und Richtigstellungen dort ankommen, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Built With

  • adobexd
+ 9 more
Share this project:

Updates