Im Alltag werden wir häufig mit mangelndem Finanzwissen konfrontiert. Dies ist bei Akademikern genauso vertreten, wie bei Menschen ohne Schulabschluss. Wir denken, dass es an der Zeit, schon in der Schule den Kindern einen Zugang zu Geld, Anlage und Schulden zu vermitteln.

Unsere Idee ist, den aktuellen Lernplan durch die Anwesenheit eines Finanzexperten und das interaktive, webbasierte Spiel "FinGame" zu unterstützen, um so die finanziellen Bildung von Schülern zu stärken.

Die Lernreise beginnt mit dem Besuch eines Finanzexperten aus der Wirtschaft, der die Grundlagen zum Umgang mit Geld in der Schule erläutert. Im nächsten Schritt wird FinGame eingeführt. Die Klasse spielt über eine festgelegte Laufzeit gegeneinander.

Der User startet mit der Auswahl verschiedener Kriterien die sein Budget beeinflussen - eine klassische Einnahmen/ Ausgaben Rechnung. Im Idealfall hat der User einen Betrag übrig, den er investieren kann. Das Spiel bietet sämtliche Anlagemöglichkeiten an - Kapitalmarkt, Edelmetalle, Kryptowährung, Immobilien, Sparbuch. Der Finanzexperte und das Spiel bieten Erläuterungen zu diesen Anlagen an. In einem festen Rhythmus können die Schüler ihre Kriterien und Investitionsentscheidungen ändern. Während der Laufzeit des Spiels steht den Schülern der Finanzexperte virtuell zu festgelegten Zeitpunkten zur Verfügung. Neben den Anlagethemen werden Verbindlichkeiten, Steuern und Verbraucherrechte vermittelt.

FinGame soll aber nicht nur den Schulen vorbehalten sein. Es soll ein offenes Spiel sein, um die Herausforderung des mangelnden Finanzwissens in allen Altersstufen zu adressieren.

Wie lautet der Name eures Projekts?: Fin4life

Wie heißt euer Team Slack Channel?: #umsetzung_finance4school

Wie groß ist euer Team (als Zahl)?: 3

Welches Aktionsfeld adressiert ihr?: 4-zukunftskompetenz-lernkultur

Welche Herausforderung adressiert ihr?: Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander.

Was ist das Problem, das ihr mit eurer Lösung für die Schule von Morgen lösen/verbessern wollt?: Wir wollen im Lernplan von Morgen den Umgang mit Geld als Basisthema integrieren. Dies unterstützt die Kinder, mündig zu werden.

Wer ist von dieser Problematik betroffen, und auf welche Weise? Wieso ist das ein kritisches Problem?: Das Problem zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten. Dies bedeutet auch, dass Eltern bei dem Thema kein Vorbild für ihre Kinder sein können. Wir möchten deshalb Schüler stärken, den Umgang mit Geld zu erlernen.

Was ist euer Lösungsansatz?: Finanzexperten sollen den Schulen als Sparringspartner dienen und in Kombination mit FinGame erlernen die Kinder einen spielerischen Umgang mit Geld.

Von welchen Annahmen geht Ihr bei eurem Lösungsansatz aus?: Über ein webbasiertes Spiel erlenen die Schüler den Umgang mit Geld.

Wer profitiert von dieser Lösung? Wer nutzt diese Lösung?: In erster Linie soll das Spiel den Schülern zur Verfügung gestellt werden. Allerdings halten wir es auch für sinnvoll, das Spiel generell zu öffnen, um jedermann die Möglichkeit zu geben, sein Wissen zu verbessern.

Welche Wirkung soll eure Lösung erzielen? Wie soll eure Lösung die Situation verändern? Was ist der langfristige Wert eurer Lösung?: Ziel der Lösung ist, dass die Verschuldung sinkt und die Anlagebereitschaft in der Gesellschaft steigt. In einer reichen Gesellschaft wie Deutschland soll es keine Armut mehr geben.

Welche Voraussetzungen oder Rahmenbedingungen braucht es für die Umsetzung eurer Lösung? Sind diese bereits gegeben?: Wir benötigen Budget zur Umsetzung unserer Lösung.

Wie habt ihr die Lösung entwickelt? Welche Aspekte habt ihr dabei berücksichtigt?: Per Brainstorming im Team haben wir die verschiedenen Ideen entwickelt. Die Aspekte haben wir aus dem wahren Leben übernommen und für das Spiel adaptiert.

Habt ihr bei Null angefangen oder hattet ihr bereits einen vorher bestehenden Ansatz? Was war euer Fortschritt in der Hackathon Woche?: Wir haben bei Null angefangen.

Auf welchen zeitlichen Rahmen ist die Umsetzung der Lösung angesetzt? Was wären die nächsten Schritte?: Als nächste Schritte sind geplant ein Austausch mit Lehrern und Schülern zu unserer Idee, speziell welche Art von Spiel die Schüler fesselt und wie dies visualisiert werden sollte. Zusätzlich werden wir eine Marktanalyse betreiben. Nach der Spielentwicklung würden wir das Konzept an einer Modellschule ausprobieren.

Was benötigt ihr an Ressourcen (Wissen, Wo/Men-Power, Budget etc.) für eine erfolgreiche Umsetzung?: Budget für die Spielentwicklung, IT Server

Wer sind die relevanten Stakeholder in der Umsetzung und müsste mit „ins Boot“ geholt werden?: Schulen, Bildungsministerium

Wie bewertet Ihr selbst die Umsetzbarkeit und Skalierbarkeit eurer Lösung?: Eine Umsetzbarkeit ist möglich. Auszuloten ist das Interesse der Schüler an einer spielerischen Nährung zu diesem Thema. Bei Akzeptanz in der Modellschule kann das Spiel weiter ausgerollt werden. Die Implementierung sollte eine potenzielle Skalierung vorsehen.

Seid ihr als Projektteam selbst an der Umsetzung interessiert? Wenn ja, wer hat welche Rolle in Eurem Team?: Das Interesse an der Umsetzung ist da. Wir freuen uns aber über Unterstützung.

Built With

  • german
Share this project:

Updates