Gesamtgesellschaftliche Kollaboration für alle

Dieser neuen Herausforderung

haben wir ehrenamtlich bereits mehrere tausend Stunden Entwicklungsarbeit gewidmet. Mit unserem visionärem Blick starteten wir bereits vor einigen Jahren mit der Entwicklung eines auf Kollaboration ausgerichteten Vernetzungssystem der nächsten Generation. Im Fokus steht die selbstbestimmte Vernetzung für alle Bürger:innen und Interessenten aus Wirtschaft und Verwaltung. Sie ermöglicht Information, Kommunikation und Zusammenarbeit über bisher gesetzte Grenzen hinweg. Starten wir die Zukunft "gesamtgesellschaftliche Kollaboration" JETZT!

  1. Wir stärken Handwerk, Industrie und Handel vor Ort in den Städten und den ländlichen Räumen
  2. Wir ermöglichen ein Miteinander der Generationen unter Berücksichtigung der Diversität und Zugangsbeschränkungen durch unterschiedliche digitale Affinität / Anbindung
  3. Wir bringen Menschen aus verschiedenen Bereichen an einen gesamtgesellschaftlichen Tisch, um dauerhaft oder auf Zeit, an der Lösung eines Problemes oder einer Herausforderung zu arbeiten
  4. Wir fördern Nachwuchs in Vereinen, Handwerk, Handel durch diese neue Form des digitalen Miteinanders
  5. Wir stärken Menschen auf dem Weg zur Digitaliserung durch einfache Zugänge in die digitale Welt und zur digitalen Gemeinschaft über bisherige Grenzen hinweg

Initiative zur Kollaboration für:

  1. Bürger:innen Alt & Jung sowie Bürger:innen und Kommune/Stadt
  2. StartUp, KMU, HWK, HK, Kommune/Stadt, Investor:innen, Innovator:innen ...

Unsere Lösung in aller Kürze

Mit dem bereits fertig konzipierten und entwickeltem Back End DBMS (Datenbank-Management-System) haben wir das Grundgerüst für die Kollaborations-Plattform für optimale Konnektivität.

Unsere Zielgruppe

A L L E

Die Grundausrichtung ist die perfekte Kommunikation zwischen Bürger:innen untereinander sowie zwischen Bürger:innen und Kommune, Stadt, Land, Staat. Alle Themen gemeinsam, transparent und auf Augenhöhe. Alle gesellschaftlichen Bereiche nach und nach miteinander verknüpfen und befähigen. Zur Umsetzung direkt anstehender Aufgaben im wirtschaftlichen Umfeld z.B. bei der Förderung von StartUps durch die integrierten Merge- und Match-Funktionen die idealen Gemeinsamkeiten schneller und sicher herausarbeiten. Über die Funktion auch die passenden Moderator:innen, Mediator:innen und Mentor:innen in die Runde einladen können.

Grobe Beschreibung der Funktionen mergen und matchen im Rahmen der Kollaboration:

Merge: ein Abgleich von abweichenden Inhalten unter Berücksichtigung der Treffer zur Ermittlung einer Fusionsmöglichkeit

Matchen: über die Stärken der Gemeinsamkeiten verbinden

Du möchtest etwas ausführlicher informiert werden?

Dann lies bitte weiter.

Unsere Fragestellungen sind genauso vielfältig, wie die Gesellschaft selbst. Das Back End DBMS steht als multilinguales Community-Management mit funktionaler Kollaboration (unser USP) in Verbindung mit ausgefeiltem Matching bereit, um mit Leben gefüllt zu werden.

Jede:r ist herzlich eingeladen, diese Plattform AKTIV von Anfang an mitzugestalten. Unser Ziel Konnektivität ist ganz klar, die Gesellschaft kollaborativ zu befähigen und zu bilden.

Aber nicht nur das: wir wollen die Transparenz von Wissenschaft, Wirtschaft, Gesundheits- und Sozialwesen, Bildung und Vereinen in der Kollaboration über Konnektivität herstellen. D.h. die vielen tollen Ideen und Initiativen in Deutschland sichtbar machen und von einem Netzwerk in die Kollaboration bringen. Die Befähigung von Menschen jeglicher digitaler Affinität und jeden Alters, steht hierbei für uns im Zentrum.

Durch integrierte Funktionen und Tools stehen im System u.a.

  • Chat
  • Forum
  • Video-Call
  • Zeitplaner
  • Landkarte nach PLZ (optional auch open street)
  • Dokumenten-Management
  • Cloud
  • Abstimmung mit Quorum, Wahl mit Quorum
  • Termin-Teilnahme-Tool
  • Kampagnen und Aktions-Management
  • Themen-Automation & Verschlagwortung
  • Terminkalender auf der Landkarte und in Übersichten
  • Wissens-Datenbank
  • Diskussions-Tool mit Pro- und Kontra-Thesen-Management unvm.

Je nach Anforderung der Kommunen, Träger, Verwaltungen, Städte, Initiativen, Stiftungen, etc. werden diese schlussendlich im Front End dargestellt. Eine Landing-Page und One Pager sind schnell, einfach und für jeden realisierbar. Somit fällt der große finanzielle und zeitaufwendige Part weg. Mehr Zeit für die wichtigen Dinge und ein effizientes Arbeiten.

Bei den folgenden Herausforderungen sind wir der Partner für sehr viele Lösungen oder auch insgesamt.

Antidiskriminierung, Demokratie und Engagement

  • Antidiskriminierung und soziale Gerechtigkeit
  • Digitale Öffentlichkeit und politische Bildung
  • Engagement im Alter
  • Bürger:innen digital im Dialog zwischen Alt & Jung
  • Neue Formen der demokratischen Partizipation
  • Neue Formen des (digitalen) Engagements

Bildung, lebenslanges Lernen und neue Arbeit

  • Chancengerechtigkeit in der Bildung
  • Familiengerechtes Arbeiten und Kinderbetreuung
  • Lebenslanges Lernen – Aus- Fort- und Weiterbildung
  • Neue Arbeit
  • Schule – Lernen in der digitalisierten Welt

Digital: Kommune, Stadt, Landkreis, Land, Staat mit KMUund digitaler Verbraucherschutz

  • Kommunikation zwischen Staat und Bürger:innen
  • Transparenz des Staates im Dialog mit Bürger:innen
  • Digitalisierung sozialer Innovation nicht nur primär technisch
  • StartUps und Investor:innen matchen mit lokaler Unterstützung der Kommunen
  • Zusammenarbeit StartUps , KMU, Verwaltung, Investor:innen; Innovator:innen und Old Economy

Gesundheit und mentales Wohlbefinden

  • Einsamkeit im Alter

Klimaneutrale, lebenswerte Zukunft

  • Kreislaufwirtschaft und Ressourceneinsatz
  • Landwirtschaft und Ernährung
  • Mobilität und Verkehr
  • Private Haushalte, Konsum und Lebensstile

Stadt- und Landleben

  • Altersgerechte Stadt- und Dorfgestaltung
  • Kunst und Kultur – Zugang und Teilhabe
  • Lokales Engagement
  • Zukunftsfähiger Einzelhandel
  • Zusammenleben Stadt und Land

Das Zauberwort bei jeder dieser Herausforderungen liegt im Grunde bei der Transparenz und dafür notwendigen Kollaboration aller Akteure der Gesellschaft. Das sind wir mit unserem System.

Schulterklopfen- darauf sind wir so richtig stolz

Dieses System wurde über mehrere Jahre konzipiert und beinhaltet sechs Zugangsebenen. Durch mehrere Arten der Verifizierung und einem eigenen konzipierten Sicherheitszugang, wahren wir den Schutz deiner Daten und sorgen für Prävention (Extremismus, FakeNews, etc.).

Was wir bereits gelernt haben

Wir haben im #wirvsvirus und jetzt im #updatedeutschland Hackathon gelernt, dass nur eine gesamtgesellschaftlich gedachte Lösung, den echten Mehrwert der Kollaboration für Konnektivität generiert. Deshalb wünschen wir uns zur Erweiterung unseres Teams natürlich entsprechend diverse Menschen, die Lust darauf haben, die Gesellschaft in einen Wandel und somit auf eine Plattform zu bringen. Außerdem werden wir nicht müde, andere nach ihren Erfahrungen mit Kollaboration zu fragen, denn bereits gemachte Learnings helfen uns, es noch besser zu machen.

STEP BY STEP

Für den nächsten Schritt wünschen wir uns Partner aus Kommunen, Städten, Verwaltungen, Trägerschaften, Stiftungen, Ministerien, Wirtschaft, Wissenschaft und dem Gesundheits- und Sozialwesen für die Umsetzung des Front Ends genau entsprechend deren Herausforderungen.

Wir brauchen noch folgende Expertise für die technische Entwicklung:

Wir sind stolz auf unser Team aus sieben Spezialist:innen, Trotzdem suchen wir für unseren anstehenden Launch weitere Verstärkung:

Skills für den Backend-Entwickler: Spring / Spring-Boot, REST, JPA, SQL, DB-Kenntnisse, Gute Kenntnisse der Sicherheitsakpekte in öffentlichen Multi-Tier-Internetapplikationen

Skills für den Frontend-Entwickler: HTML5, CSS3, Javascript, NodeJS, React, REST-APIs, UX-Kenntnisse

Unser Schlusswort, das erst den Anfang einer großartigen Transformation beschreibt

  • sieben Jahre Konzeptionierung
  • zweieinhalb Jahre Entwicklung des Back End Datenbank-Logiksystems (DBMS) im tollen Team
  • mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Team mit Community- und Informations-Management

Aufgrund dessen konnten wir das NETZWERKEN ERSTMALS WELTWEIT in die KOLLABORATION überführen. ES IST DIE NÄCHSTE GENERATION ZUR digitalen ZUSAMMENARBEIT und weit mehr als VERNETZUNG! Auf der Plattform ist zum ersten Mal wirklich eine gemeinsame, übergreifende Kommunikation zwischen Bürger:innen und Kommune/Stadt/Staat auf Augenhöhe möglich.

Built With

  • api
  • backend
  • chat
  • cloud
  • collaborate
  • community
  • community-service
  • documentcloud
  • management
  • match
  • multilingual
  • platforms
  • theses
  • unified-communication
  • unlimited-communication
+ 54 more
Share this project:

Updates

posted an update

Ihr findet uns im Slack Channel #3_21h174t!

Jeden Mo., Mi. und Fr. treffen wir uns um 19 Uhr (!!!) zu einem MEET UP bei ZOOM! Zu diesem MEET UP darf jede:r immer einfach dazu kommen. Die Links zu den Zoom Calls findet ihr jeden Sonntag bereits im Voraus für die ganze Woche ebenfalls in unserem Channel. Wir suchen noch DRINGEND weitere aktive Unterstützer:innen. Werde ein Teil unseres Hackathon- Projektes und gestalte gemeinsam mit uns die Zukunft unserer Gesellschaft! Wir freuen uns auf dich!!! :) Dein enTable Team

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.

posted an update

Am Beispiel des systemzentralen frühkindlichen Bildungsbereiches, habe ich in einem etwas längeren Artikel mal aufgezeigt, was die gesamtgesellschaftliche Kollaboration für eine Auswirkung haben könnte. Egal aus welchem Bereich du kommst: schnapp' dir eine Tasse Kaffee oder Tee und genieße eine Vision, die einerseits realistisch und andererseits auch leicht umsetzbar wäre. Alles, was wir dafür tun müssen, ist kurz mal unsere Komfortzone verlassen und unsere Expertise der Lösung zur Verfügung stellen.

https://www.linkedin.com/pulse/die-digitale-transformation-im-bildungsbereich-jennifer-kaiser/

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.