Inspiration

Die aktuelle Lage erforder von uns allen soziale Distanz um gegenseitige Rücksichtnahme. Da wir zusammen in einer Gesellschaft stark voneinander abhängig sind wollen wir auch mit "social distancing", dass Menschen geholfen werden kann.

Was macht unser Projekt

Wir alle haben erlebt, wie plötzlich unser Privatleben durch die Corona-Krise verändert wurde. So dürfen wir Studenten beispielsweise nicht mehr die Hochschule betreten und die Vorlesungen finden von zuhause aus statt. Freunde darf man nicht mehr besuchen und außer Haus darf man nur noch um wichtige Besorgungen zu machen. Für uns sind diese Einschränkungen zwar auch mehr als ungewohnt, dennoch können wir über das Internet kommunizieren und solche Events, wie diesen Hackathon organisieren. Am meisten leiden jedoch alte Menschen, Behinderte und solche, die auf Hilfe angewiesen sind unter diesem Virus. Alltägliche Besorgungen können nicht mehr erledigt werden, da die Schlangen im Supermarkt immer länger werden und das Infektionsrisiko dadurch auch noch um einiges höher ist. All diese Menschengruppen zählen zu den Risikogruppen und können potentielle Todesfälle sein, wenn sie sich einmal infiziert haben. Um diesen Menschen das Einkaufen gehen zu erleichtern, haben wir GRUBER ins Leben gerufen. Eine App, die hilfsbedürftige Menschen mit gesunden Menschen verbindet. Eine App, die den Senioren ermöglicht, das Einkaufen jemand anderen erledigen zu lassen.

In dieser Applikation können die betroffenen Gruppen, nach dem Start der App und der einfach gehaltenen Anmeldung ihren Standort bzw. Wohnort eingeben. Dieser grenzt das Gebiet, in dem eingekauft werden soll, schon einmal ein. Anschließend können sie eine Einkaufsliste erstellen. Ob sie das per Kamera machen und ein Foto schießen oder es old-school mit der Tastatur des Handys eingeben, bleibt der Benutzergruppe selbst überlassen. Im Anschluss kann der User dann eine Bezahlmethode wählen. Hier kann er zwischen PayPal, Kreditkarte, Überweisung oder Bar bezahlen wählen und es folgt ein Screen, der überprüft, ob der Nutzer den Einkauf erhalten hat. Diese Einkaufsliste empfängt dann einer unserer Mitarbeiter oder ein Freiwilliger, der sich dazu bereit erklärt, den Einkauf zu tätigen. Dieser geht dann Einkaufen und besorgt dem User alles, was auf der Einkaufsliste steht. Sobald er gezahlt hat, bringt der Mitarbeiter dem Nutzer seinen Einkauf an den gewünschten Ort und fotografiert dem Nutzer derweil den Kassenzettel ab. Sobald der User den Einkauf erhalten hat, kann er das Geld an den Mitarbeiter senden oder ihn Bar bezahlen.

Built With

  • xd
Share this project:

Updates