Corona ist nur die Krone, die Spitze des Eisbergs.

Klimakrise, zunehmende Burnout-Raten, immer weiter auseinander klaffende Schere zwischen Arm und Reich, Verschwendung, Hunderte Millionen Menschen, die nach wie vor hungern, 70 Millionen Menschen auf der Flucht, eine Wirtschaft, die dem Geld und nicht unserem Leben dient - wir wissen alle - auch Politiker*innen inkludiert -, dass eigentlich ein Systemshift notwendig wäre, um wieder das rechte Maß zu finden hin zu einem menschlicheren, würdevolleren System.

Doch wie kann das gehen, wo können wir ansetzen?

Es geht nur gemeinsam, in einem kooperativen Prozess, wie ihn hier die Bundesregierung anregt. Dieser Hackathon kann ein Anfang sein. Der Beginn eines kontinuierliches Prozesses, an dem Zivilgesellschaft, Unternehmen, Politiker*innen, NGOs, Bildungsakteure, Künstler*innen uvm beteiligt sind. Ansatzpunkt wäre: Die Sustainable Development Goals globale Nachhaltigkeitsziele wirklich Ernst nehmen https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/nachhaltigkeitsziele-verstaendlich-erklaert-232174 - und als Einladung an uns alle verstehen - nicht nur an die Politik allein. Die Politik ist damit überfordert, sie braucht uns an ihrer Seite. Lasst uns einen Neuanfang wagen, einen respektvollen wertschätzenden Neuanfang. Wir ALLE werden gebraucht.

Die Herausforderung ist ganz konkret, einen Prozess zu definieren, der nach dem Ende des Hackathons losgeht, damit es nicht bei diesem Hackathon bleibt.

Wie könnte ein weiterer Prozess direkter Demokratie und Partizipation sich gestalten, der den Systemshift vorantreibt?

Das würde ich gern mit Euch diskutieren und einige Lösungsansätze entwickeln.

Ein Baustein davon wird mein Buch "Make World Wonder" sein, an dem ich gerade arbeite und das an Pfingsten erscheinen wird.

Share this project:

Updates

posted an update

Hey lieber Mensch, schön, dass Du hier vorbei schaust. Nach einem erfolgreichen Crowdfunding bin ich gerade gemeinsam mit einem Illustrator und einer Designerin dabei, das Buch "Make World Wonder. Für die Welt, die wir uns wünschen" auf die Beine zu stellen. Es wird an Pfingsten erscheinen und versteht sich als ein Beitrag, den Systemshift zu vollziehen. Eigentlich befindet ich mich gerade in einer Art "Schreibretreat", um das Buch zu vollenden. Doch die Chance dieses Hackathon ist zu verlockend, als ihn einfach an mir vorbei ziehen zu lassen. Deshalb bin ich mit dieser Seite hier vertreten, ein Teil dieses neuen Bewusstseinsfeldes. Wenn Du Interesse an meinem Buch & dem, was ich damit weiter vorhabe, kommentiere hier gern oder sende mir Deine Kontaktdaten an info@ars-scribendi.com oder impulse@make-world-wonder.net Ich halte Dich dann auf dem Laufenden - ganz herzlichen Gruß & guten Flow auf diesem Hackathon, Stephanie.

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.