Challenge 20: Corona-Testprozesse

Unser Team verfolgt bei der Bekämpfung des Coronavirus einen Ansatz mit Künstlicher Intelligenz. Das Ziel ist es dem*r Nutzer*in anhand der Symptome die Wahrscheinlichkeit einer Infektion erkennbar zu machen und weitere Maßnahmen zu empfehlen. Dadurch müssen Gesunde keine Kapazitäten unseres Gesundheitssystems in Anspruch nehmen und eine Erkrankung kann entdeckt werden, bevor Symptome auftreten. Das entlastet Krankenhäuser und schränkt die unbemerkte Verbreitung ein.

Kurzfristig möchten wir individuelle Datensätze für Wissenschaftler*innen im Bereich Machine Learning zur Verfügung stellen, um Vorhersagemodelle für Infektionen zu erstellen. Die App gibt jedem*r Nutzer*in die Möglichkeit täglich anonyme Gesundheitsinformationen wie Körpertemperatur, Herzrate, Husten, etc. anzugeben. Damit entsteht ein Verlauf des Gesundheitszustands der Benutzer. Dieser Verlauf kann nach einer ärztlichen Diagnose mit den Symptomen undiagnostizierter Nutzer*innen abgeglichen werden kann. So entstehen die Trainingsdaten für die Künstliche Intelligenz.

Storyboard & Outline https://docs.google.com/document/d/1fAaSD5t4mslTGzT3PErUg29xFtHfaNU-zbyOqP8hQz8/edit#

Slack https://wirvsvirus.slack.com/archives/G010J6H2NCE

Youtube video https://www.youtube.com/watch?v=DS-L25qwHoc

+ 6 more
Share this project:

Updates

posted an update

KI basierte Klassifikation von CoVID-19 Erkrankung für mobile Endgeräte. Es werden von den Benutzern Videos gemacht während sie sich körperlich verausgaben. Diese Videos werden von der KI interpretiert ob eine Krankheit vorliegt oder nicht. Als Trainingsvideos werden Videos von Erkrankten in Quarantäne hochgeladen. Alle Leute die beitragen wollen die KI zu trainieren können auch solche Videos hochladen - am besten täglich (Bewegung tut auch gut!). Wenn einer von ihnen dann erkrankt können seine Videos für die früheren Stadien der Krankheit genutzt werden.

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.