Welche Herausforderung wollen wir damit meistern?

Wie schafft man es die Entwicklung von Corona leichter zu veranschaulichen und für jeden greifbar zu machen? Überall wird von "flatten the curve" gesprochen. Der Hashtag #flattenthecruve verbreitet sich viral im Internet. Aber wie sieht diese Kurve in Deutschland und in anderen Ländern aus? Wie hat Sie sich bisher entwickelt? Diverse Veröffentlichungen wie die des Robert-Koch-Instituts oder die der John Hopkins University zeigen die Entwicklung der Pandemie. Die Lage ist ernst doch der Deutschlandtrend vom 20.03.2020 zeigt, dass immer noch 51% der Bevölkerung wenig bis keine Sorge vor dem Corona-Virus haben. Ein dabei häufig angesprochender Grund ist das Gefühl nicht gut genug informiert zu werden. Das Problem liegt also nicht an fehlenden Informationen sondern viel mehr an einer einfachen und anschaulichen Darstellung der Entwicklung von COVID-19. Damit auch jedem die globale Auswirklung des Corona-Virus veranschauliht und bewusst wird.

Was ist unsere Lösung und wie funktioniert sie?

In unserem Lösungsansatz wir Augemted Realtiy (AR) verwendet um die globale Entwicklung der COVID-19 Pandemie zu veranschaulichen. Dem Nutzer wird auf seinem AR-fähigen Endgerät eine Weltkugel angezeigt. Diese kann er in seiner Umgebung beliebig plazieren und skalieren. Auch kann die Weltkugel vom Nutzer beliebig gedreht werden. Überall auf der Weltkugel sind rote runde Indikatoren plaziert. Nähert man sich dem Globus so wird erkennbar das jedem Indikator ein Land zugeordnet ist. Klickt der Nutzer ein Land an, so werden ihm die aktuellen Zahlen der Infizierten, Genesenen und Toten angezeigt. Entfernt sich der Nutzer wieder vom Land kann er jedes andere Land anwählen und erhält auch für dieses Land aktuelle Daten. Zusätzlich kann der Nutzer die Ansicht ändern indem er unten Links auf "Chart" tippt. Ihm wird dann eine Darstellung zum Verlauf der Pandmie als Balkendiagramm angezeigt. Damit wird Corona-Entwicklung als Kurve besser veranschaulicht.

Warum alles in Augmented Reality?

Studien haben gezeigt, dass AR die wahrgenommene Wichtigkeit von Produkten oder Entwicklungen erhöht. Durch unsere AR-Anwendung lässt sich die komplexe Entwicklung der Pandemie auf der ganzen Welt greifbarer und visueller darstellen. Zusätzlich entsteht durch AR eine hohe Emotionalisierung, sodass diejenigen die COVID noch nicht ernst genug nehmen, weil ihnen die Thematik eventuell noch zu abstrakt erscheint, besser erreicht werden können. Dadurch das AR noch eine neue Technologie ist, bleibt eine Visualisierung in AR beim Nutzer länger in Erinnerung. Die Anwendung von Augmented Realtiy zur Visualisierung der globalen Corona Pandmie hilft dabei die Ernsthaftigkeit der Corona-Kirse verstärkt in den Köpfen der Bevölkerung zu verankern.

Wem kommt unser Projekt zugute?

Unser Projekt kommt jedem zugute der sich eine anschauliche, einfache und vorallem einpräsame Visualiserung von COVID-19 wünscht. Besonders im Bereich der Forschung kann unser Projekt dabei helfen die globale Entwicklung auf einen Blick zu haben. Da unser Projekt öffentlich auf Github zugänglich ist können Entwickler weitere Ideen und grafische Features einbinden, die dabei helfen die Entwicklung von COVID-19 besser zu dazustellen. Im Bereich der Kommunikation hilft unser Projekt die Ernsthaftigkeit des Corona-Virus besser zu vermitteln.

Wie soll es mit dem Projekt jetzt weitergehen?

Das Projekt ist keineswegs final und wird immer weiter entwickelt. Weitere Ideen zu grafischen Features sind noch in Planung und Umsetzung. Insgesamt bleibt das Projekt in einer dynamischen Entwicklungsphase. Neue Elemente, Grafiken und Abbildungen können je nachdem welche neuen Erkenntnisse veröffentlicht werden in unser Projekt noch weiter eingebunden werden. Ziel ist es zudem unsere Anwendung in die Appstores von Apple und Android zu bringen. Eine weitere Idee ist es die Anwendung als Add-On auf der Seite des Robert-Kochs-Instituts und/oder der John Hopkins University einzubinden.

Built With

Share this project:

Updates