Unser Onepager:

Das ist der Livelyhood Onepager. Schaut Ihn euch an!

Da ist es Unser neues Design als Klickdummyvideo. Schaut Ihn euch an!

Inspiration:

Die Anonymität in den Städten ist auch vor oder nach der Corona Krise ein absolutes Thema, weshalb das Team von Livelyhood eine Plattform ins Leben ruft, welche die Nachbarschaft vernetzt und gleichzeitig lokale Geschäfte auf ein digitales Level hebt. So helfen wir die lokale Wirtschaft aufrecht zu erhalten und die soziale Interaktion der Nachbarschaft zu fördern, um gerade in Zeiten der sozialen Isolierung für ein lebendiges Miteinander auf digitalem Wege zu sorgen.

Unsere Lösung bietet durch ein einfaches Mapping und Matching Verfahren, auf Basis der ähnlichen PLZ/Region, eine direkte Zuordnung eines lokalen Geschäftes, welches Hilfe anfragt, zu einem Endkonsumenten, welcher in der Nähe seine Hilfe anbietet. Somit können Kleinunternehmen jeglicher Art Unterstützung erhalten, in Form von Social Media Support zum Aufbau der digitalen Präsenz, Hilfe bei der Anbindung an bestehende Lieferanten-Plattformen, oder Beratung neuer Geschäftskonzepte wie beispielsweise virtuelle Kochkurse, Weinproben oder Yogakurse - die Endkonsumenten sind kreativ und bekommen von uns kostenlose Tools an die Hand, wie sie lokale Unternehmen unterstützen können sowie eine Einführung durch die Digital Agentur Evolvet! Die Plattform kann für jede unserer Lieblingsorte angewendet werden und somit auf ganz Deutschland und ins Ausland übertragen werden.

What it does:

Livelyhood vernetzt über eine digitale Plattform lokale Geschäfte, die händeringend Unterstützung suchen mit Endkonsumenten, die unbedingt ihre Region unterstützen wollen vor allem in Zeiten der "nahezu" Ausgangssperre. Livelyhood wird auch nach Corona einen großen Mehrwert bieten, da durch die Vernetzung der lokalen Geschäfte mit ihren Endkonsumenten die "Persönlichkeit" der Stadt im Vordergrund steht und dadurch langfristig die soziale Isolation in Großstädten verringert wird.

Livelyhood bietet lokalen Unternehmen den Zugang zu fleißigen Helfern in der Region und für Endkonsumenten die Möglichkeit lokale Unternehmen zu unterstützen wo es geht. Durch eine einfache Registrierung wird die Postleitzahl der Endkonsumenten mit der Postleitzahl der lokalen Unternehmen verglichen und durch einen Algorithmus zunächst telefonisch und mittelfristig via Email zusammen gebracht.

Livelyhood stellt im ersten Schritt keinen Marktplatz für alle lokalen Unternehmen der Region dar. Wir wollen schnell lokalen Unternehmen helfen, weshalb direkt nach der Registrierung dem lokalen Unternehmen ein Helfer vermittelt wird. Der Ansatz hebt sich daher von bereits existierenden Marktplatz-Angeboten oder der Google Suche ab, und bietet vor allem die Möglichkeit den lokalen Unternehmen schnell Unterstützung zu generieren, ohne die Übersicht der Hilfe Suchenden und Bietenden zu verlieren.

Kurz zusammengefasst: Bei der Registrierung fragen lokale Unternehmen Hilfe an und werden mit einem Endkonsumenten direkt zusammen gebracht, der aus der gleichen Region Hilfe anbietet.

STAKEHOLDER

Ich bin ein lokales Unternehmen und suche Hilfe: Ich darf mein Geschäft nur noch eingeschränkt oder gar nicht öffnen und daher muss ich es auf die digitale Ebene heben, damit die Kunden und Absatzzahlen nicht komplett weg brechen. Beispiele: Restaurants, Cafes, Fitness Anbieter, Schuhläden, Boutiquen, Buchhändler, Feinkosthändler, Sanitätshäuser, Unverpackt-Läden, Apotheken, etc.

Ich bin ein Endkonsument und möchte lokalen Unternehmen helfen: Ich darf jedoch derzeit nur begrenzt das Haus verlassen. Auf digitalem Wege kann ich genügend Unterstützung bieten und sogar auch gut mit meinem Job im Home Office kombinieren.

PARTNER

Social Media Agenturen Digital Agency Evlovet bietet Livelyhood eine Kooperation und wird allen Endkonsumenten, die lokale Unternehmen unterstützen wollen, eine Einführung und ein Toolkit an die Hand geben, damit die Endkonsumenten in der Lage sind die ersten Züge für Digitales Marketing für die lokalen Unternehmen selbst auf die Beine zu stellen. Bei komplexeren Aufträgen springt die Digitale Agentur Evolvet auch gerne selbst ein.

E-Mobility Plattformen für Lieferdienstleistung Get It! Kam bereits auf uns zu und kann sich eine Kooperation vorstellen. Wir natürlich auch - gerne geben wir alle Anfragen der Unternehmen, die Lieferdienstleistungen anfragen, an Get It! weiter.

wirgegencorona.de Die bereits existierende Plattform wirgegencorona ist auf uns aufmerksam geworden, da die Idee und somit der Intelligent/Algorithmus der Plattform sehr ähnlich ist. Wirgegencorona verbindet die Risikogruppe mit der jüngeren Generation, die unterstützen möchte, Livelyhood die lokalen Unternehmen mit den Endkonsumenten. Wirgegencorona hat innerhalb von einer Woche 25.000 User auf der Plattform erzielt. Livelyhood ist vorbereitet für den Ansturm!

Reales Beispiel 1: Sport Ehrl ist ein gefragtes hochwertiges Sportkleidungs- und Sportschuh Geschäft in der Region mit orthopädischer Beratung. Sie bieten professionelle Laufschuh-Analysen für den Endkonsumenten und darauf basierend den passenden Schuh. Durch Corona muss sein Laden leider schließen, die 26 Jährige Helen möchte jedoch genau jetzt Sport Ehrl unterstützen und sich ihren neuen Sportschuh konzipieren lassen. Der Instagram Channel und Facebook verraten leider nicht viel über die aktuelle Lage. Daraufhin ruft sie an und der nette Ladenbesitzer erklärt ihr, dass sie durch 5 verschiedene Bilder des existierenden Sportschuhs die Laufschuhanalyse auch remote machen könne. Geniale Idee - sowas müsste man digital vermarkten. Sie empfiehlt dem Ladenbesitzer die Plattform "Livelyhood" und prompt bekommt der Ladenbesitzer nach der Registrierung seine lokale Unterstützung, die die digitale Präsenz von Sport Ehrl so erweitert, dass es auch zukünftig >25.000 User über Social Media erfahren und Sport Ehrl somit seinen Umsatzzahlen sicher stellen kann.

Reales Beispiel 2: Der Blumenladen von nebenan muss leider auch schließen. Es sind harte Zeiten, da vor allem im März und April viele Geburtstage und vor allem Ostern vor der Tür stehen. Die Ladenbesitzerin erfährt durch den WirVsVirus Hackathon von Livelyhood und meldet sich dort an. Sie bekommt zwei nette freiwillige Endkonsumenten zugeteilt, die ihr neben der Unterstützung des Aufbaus der digitalen Präsenz auch die digitale Integration verschiedener Lieferdienste, wie Get It! sicherstellt. Ostern kann kommen - auch in Corona Zeiten!

Ausbaustufe Marktplatz Der Marktplatz dient als Übersicht aller Hilfe-Suchenden lokalen Unternehmen und Hilfe-Bietenden Endkonsumenten. Für den Nutzer bietet die Ansicht eine Interesse weckende Übersicht. Des weiteren kann zukünftig der Marktplatz die Branchenvielfalt auf einen Blick abdecken: Restaurants, Cafés, Handwerk, Haushalt, Kleidung, Gesundheit, Entertainment, Kultur sowie Vereine und gleichzeitig ein virtuelles Programm für digitale Events aufzeigen.

How I built it:

Wir vernetzen lokale Geschäfte auf einer digitalen Platform und bieten über das Livelyhood Netzwerk Transparenz für die sozial isolierten Haushalte und Endkonsumenten in Zeiten der "nahezu" Ausgangssperre.

  1. Gemeinsame Themenfindung/Ideenfindung - Design Thinking/ Pitch
  2. Strukturierung des Design Thinking Ansatzes zu einem Mission Statement
  3. Aufgabenstrukturierung und Konzeption auf Trello und Mural
  4. Aufteilung des Agilen Teams:
    • Kommunikations Team
    • Design Team
    • Technik Team
  5. Regelmäßige Online Meetings zu aktuellen Ständen und Korrekturen des "Weges"
  6. Aufbau der technischen Plattform
    • Backend Struktur und Technologische Festlegung
    • Frontend Struktur und Technologische Festlegung
    • Frontenddesign
    • Technische Anbindung
  7. Marketing Maßnahmen
    • Erstellung von Sozialmedia-Kanälen (Instagram,Facebook und LinkedIn)
    • Kontaktaufnahme zu ersten lokalen UnternehmenInterviews mit Radiosendern und als PodcastsGespräche mit Zeitungen und online Magazinen (T3N oder Netzpiloten)Aufbau von Partnernetzwerken (VW, Hugo Boss, Evolvet und Wirgegencorona) 8.Video Produktion mit Adobe Premiere
    • Dokumentation under Story in Devpost und als One Pager
    • Übertragung des Contents in Devpost

Challenges

TEAM

  1. Organisation des diversen Team
  2. Kennenlernphase des Teams und Kompetenzabgleich und Stärkenanalyse
  3. Schuten von fehlenden Kompetenzen
  4. Ständiges Update der unterschiedlichen Abteilungen
  5. Abstimmung in den einzelnen Fach-Teams
  6. Zeitplanung

TECHNIK

  1. Teilweise Einarbeitung in neue Technologien
  2. Unterschiedliche Qualität von Internet Verbindungen
  3. Unterschiedliche Ressourcen

We are proud of

DAS HABEN WIR ERREICHT

  1. Förderung und Unterstützung lokaler Händler und Dienstleister
  2. Hohe Medienpräsenz in kürzester Zeit
  3. Viele lokale Unternehmen sowie potenzielle Kunden, die unseren Service nutzen wollen
  4. Entwicklung eines MVP
  5. Eine ganzheitliche und nachhaltige Lösung für den lokalen Einzelhandel, die global skalierbar ist und auch nach der Corona Krise dem lokalen Einzelhandel helfen kann

WIE WIR ES ERREICHT HABEN

  1. Bedürfnisanalyse von lokalen Unternehmen durch Anwendung verschiedener Methodiken
  2. Marktrecherche mit Hilfe der vier Felder Matrix
  3. Verifikation durch Experten:innen- Interviews
  4. Research von lokalen Stakeholder, Services, die skalierbar wären.
  5. Entwicklung eines einfachen Ökosystems
  6. Erstellung von Persona, Consumer Journeys und Service Canvas Model
  7. Storytelling auf Basis der Persona etc. um den Tagesablauf sowie den Handlungsbedarf eines Stakeholder zu verstehen und darzustellen
  8. Wire frames und Klick dummy zum Verständnis des Development Teams
  9. Prüfung der technischen Umsetzbarkeit
  10. Guerilla Anrufe bei verschiedenen Sendeanstalten mit einem Onepager

WAS WURDE ERREICHT

  1. Logoentwicklung
  2. Onepager
  3. Klickdummy
  4. Ein MVP
  5. Hohe Medienpräsenz
  6. Akzeptanz bei lokalen Unternehmen
  7. Video
  8. Datenbank-Anbindung
  9. Anbindung an ein Partnernetzwerk
  10. KI Anbindung etc.

What we learned

ZIELGRUPPE

  1. Tieferes Verständnis der Zielgruppe
  2. Wertvolle Gespräche mit den Stakeholdern
  3. Dringlichkeit der Situation
  4. Know How der Stakeholder

TEAM

  1. Neue Kommunikationsstrukturen durch virtuelle Umgebung
  2. Ordnung ins Chaos bringen
  3. Vertrauen in die Fähigkeiten anderer
  4. Totale Agilität
  5. Umgang mit Widrigkeiten und schnelle Problemlösung
  6. Schnell neue Fähigkeiten erlernen, um auf spontane Anforderungen zu reagieren
  7. eigene Stärken analysieren
  8. Gutes Feedback geben und erhaltenes Feedback richtig anwenden

ONLINE HACKATHON

  1. Nutzen von Netzwerken
  2. Schneller Erfahrungsaustausch
  3. Große Hilfsbereitschaft
  4. Viel Elan und Hands on
  5. Die richtige Mentorin ist Goldwert (Ein Gruß an unsere tolle Mentorin)

ONLINE KOMMUNIKATION

  1. Marketing ist von Beginn an sehr wichtig
  2. Schnelles Feedback
  3. Große Hilfsbereitschaft von Außen über Soziale Medien

What's next for Livelyhood:

Media In den kommenden Tagen wird Livelyhood in den folgen Kanälen Promoted: Stuttgarter Zeitung, HY Podcast, Regio TV Stuttgart, T3N, Planet Radio, Netzpiloten, Radio Regenbogen, Magazin, Radio Schweinfurt, Main Post und Saale Zeitung. Daher erwarten wir einen Ansturm an Anmeldungen von Endkonsumenten und lokalen Unternehmen. (Derzeit > 115 Registrierungen)

Partnering Gleichzeitig sind wir in Gesprächen zur Kooperation mit wirgegencorona.de, die bereits 25.000 User auf ihrer Plattform haben. Dabei gilt die Kooperation sowohl auf technischer, als auch Resourcen-Austausch Ebene. Außerdem ist die Digital-Agentur Evolvet auf uns zugekommen, die anbietet unser Digitaler Marketing Arm zu sein und unseren Endkonsumenten Coaching, Live-Websessions und Inhalte der Beratung kostenlos zur Verfügung stellt. Auch Hugo Boss würde gerne mit Livelyhood kooperieren, da sich aktuell durch die vorübergehende Ladenschließung einige Hugo Boss Mitarbeiter, die sonst im Store arbeiten, sozial engagieren möchten. Get It! Eine E-Mobility-Plattform-Lösung für Lieferservice-Vermittlung ist ebenso an einer Kooperation interessiert, sodass wir auch hier unser Angebotsspektrum erweitern können.

Feature and country extension Wir haben bereits ohne professionelle Marketing Unterstützung und rein organisch über 115 Registrierungen auf unserer Webseite und können schon 30 Unternehmen mit Endkonsumenten verbinden. Wir werden sobald wie möglich neben dem existierenden Mapping und Matching Algorithmus den Marktplatz zur Übersicht der Hilfe-Suchenden Unternehmen und Hilfe-Bietenden Endkonsumenten aufbauen und in verschiedene Unterrubriken unterteilen: Restaurants, Cafes, Handwerker, Haushalt, Kleidung, Gesundheit, Entertainment, Kultur sowie Vereine und Institutionen. So kann der User auf einen Blick erfahren, welches virtuelle Event in der nächsten Zeit stattfindet und sich gleichzeitig als lokaler Unterstützer anmelden. Es wurden tatsächlich auch Kollegen und Freunde aus dem Ausland (Spanien, Schweiz, Niederlande und USA) auf unser Projekt aufmerksam und bestätigten, dass der Bedarf einer solchen Lösung auch in den jeweiligen Ländern enorm sei.

Here additional links:

+Livelyhood idea: https://youtu.be/g3Ym3j3-Al0 +Livelyhood experience: https://youtu.be/uKw2jkut6uA +

Das ist der Livelyhood Onepager. Schaut Ihn euch an!

Built With

+ 21 more
Share this project: