Wie können wir dafür sorgen, dass ehrenamtliches Engagement allen offen steht und lebensbegleitend ausgeführt werden kann?

Herausforderung Unsere Gesellschaft wird immer diverser. Leider spiegelt sich diese Vielfalt nicht in den Führungspositionen wider. Wie können wir die zukünftige Führungsebene inklusiver und diverser gestalten? Viele der heutigen Führungskräfte (oder wie wir sie nennen „Leader“) unserer Gesellschaft haben sich in irgendeiner Form als Jugendliche engagiert. Junge Menschen können durch ihr Engagement Führungsqualitäten erwerben und ihr Netzwerk durch ihr Engagement ausbauen. Das ist essenziell, wenn man bedenkt, dass immer mehr Jugendliche an Verhandlungstische als Berater*innen hinzugezogen werden und so ihre Karriere pushen können. Räume, in denen Jugendliche sich engagieren können, sind allerdings sehr homogen besetzt und bieten wenig Vielfalt. Dies spiegelt sich auch in dem eben beschriebenen Problem der fehlenden Vielfalt in heutigen Führungsebenen. Dieses Problem wird im Youth Leadership (also Plattformen, wo junge Menschen besonders viel Verantwortung übernehmen dürfen) immer sichtbarer.

Lösung

Diverse Young Leaders öffnet die Youth Leadership Arena für benachteiligte junge Menschen, in dem sie den Zugang zu Engagement-Möglichkeiten durch verschiedene Projekte (wie z.B. eine Youth Leadership Datenbank) erleichtert. Unsere Arbeit ist komplett digital und basiert auf drei Säulen: 1. Repräsentation, 2. Research und 3. Zugang zu Möglichkeiten. Gerade Letzteres macht das Herzstück von Diverse Young Leaders aus: Wir vereinfachen den Zugang zu Möglichkeiten in dem wir Interessierten auf unserer Website eine eigene Datenbank anbieten. In dieser sind verschiedene Engagement Programme auf einer Übersicht auffindbar und kostenlos downloadbar. Darunter auch Möglichkeiten, bei denen junge Menschen Führungsfähigkeiten erwerben können und Informationen wo genau sie sich engagieren können.

Zielgruppe und das Ziel

Wir fokussieren uns auf junge Menschen, die sich als Schwarz oder als Person of Color („Black und People of Color“ kurz BPoC, das sind alle Menschen, die sich nicht unbedingt als weiß definieren oder aufgrund ihrer Religion, Hautfarbe, Ethnie, Kultur diskriminiert werden) identifizieren und kurz vor dem Schulabschluss stehen. Wir wollen diese Gruppe empowern und dabei unterstützen, Youth Leadership Möglichkeiten zu finden, die sonst nur in geschlossenen Netzwerken und Bubbles vorherrschen. Unserer Zielgruppe wollen wir so den Zugang zum Erwerb von Führungsqualitäten und Erfahrungen erleichtern. Dadurch soll die Sichtbarkeit von BPoC im Youth Leadership nicht nur erhöht werden, sondern auch der erfolgreiche soziale Aufstieg vieler benachteiligter Menschen dieser Gruppe gezeigt werden. Dies setzt natürlich auch ein Zeichen für jüngere Generationen, die wir damit ermutigen wollen, sich auch für die Gesellschaft und ihre „Community“ zu engagieren und selbst zu Leadern zu werden. Langfristig sollen so neue und diversere Führungskräfte heranwachsen.

Built With

Share this project:

Updates