Inspiration

Wir brauchen Personal, um den Routinebetrieb in Kliniken aufrecht erhalten zu können.

What it does

zentrale Plattform für medizinisches Personal, dass im Notfall direkt durch die Kliniken angefragt werden kann, es ist KEINE Vermittlungsplattform in Zeiten ohne COVID-19!

Grundlage ist eine bereits bestehende und zertifizierte Notarztbörse, die um Kontakte aus der Pflege erweitert wird.

Fragebogen

Personalien Name, Alter, PLZ, Wohnort, Erreichbarkeit (Handy, Telefon, Mail...) Radius der Einsetzbarkeit Mögliche Zweitwohnsitze o.ä. für örtliche Flexibilität Dauer, Anzahl und Häufigkeit der Einsatzmöglichkeiten

Gesundheit

Vorerkrankungen des Personals selbst → Entscheidungsalgorithmus bei Risikogruppen… was macht man mit einem hochmotivierten 80 jährigen Hausarzt mit Arterieller Hypertonie und schwerer COPD? Vorerkrankungen Allergien Impfungen / Immunität

Qualifikation (müssen / wie müssen die nachgewiesen werden?) Aktueller Fachbereich Bisherige Berufserfahrung (Jahre) Dezidierte Abfrage von Intensivmedizinischer Erfahrung, ggf. Erfahrung mit Beatmungsmaschinen Wo siehst du dich in einem Team? (dropdown oder Bulletpoints) Führend Unterstützend

Für welche Aufgaben fühlst du dich einsetzbar?

Bitte geben Sie an, in welchen Zeiten Sie arbeiten können (Freifeld/ Textfeld)

Es muss die Möglichkeit zur Filterung geben

Zielgruppen: Ärzte - ausgeschieden: Ruhestand (unbedingte Zusicherung Schutz vor COVID-19 Infizierten plus Zusicherung, dass zusätzlich alles an Schutzkleidung vorhanden ist), Fachbereich gewechselt, Aus Privatkliniken, Privatpraxen, Rehakliniken, ggf. Schon auch PJler und Absolventen

ausländische Ärzte (Kai, aktuell in Parallelprojekt ausgearbeitet via https://wirvsvirus.slack.com/archives/C010G4ZLWR2)

Pflege - ausgeschieden: Ruhestand (unbedingte Zusicherung Schutz vor COVID-19 Infizierten plus Zusicherung, dass alles an Schutzkleidung vorhanden ist), Beruf gewechselt, Studierende der Pflegewissenschaften mit vorangegangener Ausbildung Physiotherapeuten?(Wissen über Hygienestandards, Hilfe für Pflegehelfer bei Bewegung von Patienten in der Peripherie, als Unterstützung) Praxen Angestellte in Privatkliniken, Krankenhaus

Erreichbarkeit Wie erreichen wir die Zielgruppen?

Zusammenarbeit mit Ärztekammer? Bundesverband der Pflege? Ausbildungsstätten wie die Hochschule für Gesundheit Bochum, dort auch nach Verteilern fragen Zusammenarbeit mit der BGW (Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege - hier sind sehr viele im Gesundheitswesen gesetzlich unfallversichert) - direkte Anfrage an entsprechende Betriebe ggf. direkt von der BGW aus Streuung über Social Media Gruppen (Facebook, WhatsApp, Instagram) Ärztezeitung Aktuellen Newsletter der einzelnen Organisationen speziell zu diesem Thema Artikel in der Zeitung (BIlD? - hat jemand Kontakte?) : Aufruf zur Registrierung Ambulante Pflegefirmen Physiotherapeutisches Personal( Wissen über Hygiene Maßnahmen etc,) - Kontakt zu Praxen,

Marketing / Bekanntmachung

Anreize / Benefits Anreize müssen politisch eingefordert werden: Vertrag für eine vereinbarte Zeit mit angemessenem Gehalt (plus Aufschlag?), sozial- und haftpflichtversichert Keine steuerlichen Nachteile (Doppeleinkommen) Kein Aussetzen von Bafög oder anderen aktuellen Förderungen (Elterngeld), keine Anrechnung an andere aktuelle Leistungen (Rente) Freistellung vom aktuellen Job ohne Nachteile Evtl, für Flexibilität(Diensteintritt innerhalb von 24h) mit Bonus ?

Marketing Maßnahmen Online Marketing Gruppen (Facebook, LinkedIn, XING) Bestehende oder neue Webseite/ online Präsenzen auch auf social Media Informationen bereitstellen (FAQ / Kampagnen-Webseite) Konzept: eine Bewegung draus machen. Vll mit ähnlicher Motivation wie Ärzte ohne Grenzen. Stichworte #dabeisein #helfen #gemeinsam

Offline Marketing (wie und wo erreicht man potentielles Personal offline?) TV & Radio Presse (Print) Fachmagazine Alumni-Programme von Unis Alumni-Zeitschriften

Kampagne zur Bekanntmachung (evtl mit Finanzierung durch Bundesrepublik) Werbeclips etc Radiowerbung Social Media advertising und retargeting Zugang Wie bekommen Kliniken Zugang? Wer bekommt dort Zugang?

Es muss die Möglichkeit in der Registrierungsmaske geben, dass man einen Zeitraum angeben kann, in dem der angefragte dann ggf. Von der Klinik als “bereits angefragt/nicht mehr zur Verfügung” markiert werden kann → derjenige muss dann auch aus der Liste, damit man nicht ewig nach noch verfügbarem Personal suchen muss… ggf. Auch verfügbares Personal grün, bereits angefragtes rot… oder sowas - wir brauchen hier auf jeden Falle eine Markierungsmöglichkeit

Evtl Service/Agentur/Vermittlung, die schaut, dass alles immer korrekt abgewickelt wird. Evtl Plattform wie "Helpling" fragen, wie das da gehandhabt wird. Die verwalten sich auch recht autark (macht jedenfalls den Anschein)

Deutschlandweit

What's next for 01_043_medizinischeVersorgung_MedSol

Hilfe des Bundes, um eine wirklich zentrale Datenbank aufbauen zu können

Built With

  • arzte
  • krankenschwestern
  • programmierer
  • projektmanagement
  • versorgungsforschung
Share this project:

Updates

posted an update

Gut präsentiert. Ich darf bitten, die Anmeldemaske für NOTARZT BÖRSE noch nicht zu verwenden, dazu müssen wir erst das Projekt aufsetzen und dort anmelden. ES IST NUR DAS BEISPIEL, daß wir hier Personal registrieren können

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.