Corona Finanzhilfe

Viele Unternehmen geraten durch die Corona-Krise aktuell in finanzielle Schwierigkeiten. Es gibt viele unterschiedliche Fördermaßnahmen und es werden noch einige neue hinzukommen. Im besten Fall wird dies auch je nach Region und Notsituation unterschiedlich ausgeprägt sein. Daher stellen sich ca. 2.5 Millionen Solo-Selbständige, 1.8 Millionen Selbständige mit Angestellten und ca. 58% aller Arbeitnehmer in Deutschland, die bei KMUs (Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeiter) angestellt sind, existentielle Fragen

  • Gibt es für mich Unterstützungsmöglichkeiten? Und wenn ja, welche?
  • Und selbst wenn ich weiß welche Hilfen es gibt, wie komme ich an die Hilfe heran?
  • An wen kann ich mich wenden, was für Unterlagen werden benötigt und wie lange kann der Prozess dauern?

Gerade die Zielgruppe der Solo-Selbständigen und KMUs brauchen oft Unterstützung in dem Bereich der verschiedenen Finanzhilfen. Größere Unternehmen und Konzerne haben dafür einfach mehr Personal und auch andere Möglichkeiten.

Die Fragen für mögliche finanzielle Hilfen kann man nicht einfach über eine FAQ beantworten, abhängig vom persönlichen Kontext müssen die Programme bewertet werden. Manchmal kann es auch mehrere geben, die passen könnten bzw. auch kombiniert werden können.

Da es vor allem für die kleinen Unternehmer schwierig ist, sich hier einen Überblick zu verschaffen, kann wertvolle Zeit verloren gehen und die Krisensituation verstärken. Den ersten Schritt zu machen und überhaupt mit der Beantragung zu beginnen ist daher zeitkritisch.

Hier setzen wir mit einem bundesweiten Corona Finanzhilfe Portal an. Ganz im Sinne von „One-Place-For-All“.

Das Portal beinhaltet alle bekannten Fördermaßnahmen und ermöglicht einen vollständig mobilen Zugang. Zum einen soll das Portal informieren, aber der Kern der Lösung ist die Hilfe durch einen Chatbot (KI gesteuert) und ein persönlicher Bereich, der genau angibt welche Daten wann und wie benötigt werden. Alle Daten können damit zentral verwaltet und auch mit den jeweiligen Kreditinstituten geteilt werden.

Das geführte Hilfsangebot gibt es in zwei Ausprägungen:

Wizzard

  1. Über einen Wizzard werden Schritt für Schritt Informationen abgefragt, die der Antragsteller einfach bereitstellen kann (Phase 1)
  2. Anhand dieser Informationen findet ein Abgleich statt (Matching) und der Antragsteller kann die gewünschten Maßnahmen auswählen
  3. Im konkreten Anwendungsfall unterstützt dann das System weiter, die Formulare verständlich auszufüllen
  4. In einem Ausbau ist hier die direkte Verbindung zu einem Experten vorgesehen, der den Vorgang betreut

Chat-Bot (KI gesteuert)

  1. Falls ich unsicher bin, starte ich die Interaktion mit Coco (unserem Chat-Bot). Coco hat alle Informationen zu den hinterlegten Förderprogrammen, lernt anhand der gestellten Fragen und kann die erhaltenen Informationen bereits zum Ausfüllen eines möglichen Formulars vorhalten.

Built With

Share this project:

Updates