#WirVsVirus - Gemeinsam Verantwortlich

Kurz- und mittelfristige Maßnahmen für ein freies Leben trotz Corona

Das Problem Das Coronavirus wird die Bürger in Deutschland auf absehbare Zeit einschränken - im schlechtesten Fall sogar, bis ein Impfstoff gefunden ist. Solange können wir nicht im lockdown leben. Menschen vereinsamen und die Wirtschaft nimmt irreparablen Schaden.

Die Idee Wir entwickeln Maßnahmen, damit wir trotz Virus wieder relativ frei leben können. Das geht nur, wenn sich alle Bürger an gewisse Regeln halten. Diese gelten unter anderem für Supermärkte, Restaurants und für das gesamte öffentliche Leben. Mit einheitlichen, auffälligen Plakaten weisen wir die Bevölkerung auf die Regeln hin. Sie geben den Menschen Orientierung, die Bevölkerung lernt schnell. Kein Supermarkt und kein Restaurant muss sich lange Gedanken über ein eigenes “Sicherheitskonzept” machen, kein Kunde muss sich in jedem Laden neu orientieren.

Wer profitiert Die gesamte Bevölkerung. Unsere Plakate und Flyer sind für alle sichtbar - auch für die Älteren, sprich die Risikogruppe, die oft nicht über Internet oder Smartphone erreichbar sind. Gleichzeitig profitieren Restaurant- und Ladenbesitzer, wenn sie ihre Geschäfte so wieder öffnen können. Außerdem verursacht unsere Kampagne kaum Kosten.

Die Maßnahmen

Supermärkte Wir bieten einen festen Rahmen, der in allen Supermärkten gleich sein wird. Mit Plakaten und Markierungen werden die Kunden auf Regeln hingewiesen. Zudem gibt es Sonderregelungen für Senioren.

  • jeder Supermarkt klebt feste Abstandsmarkierungen in den Kassenbereich
  • Plakate weisen auf Sicherheitsvorkehrungen wie Abstand halten, nicht ins Gesicht fassen etc.
  • die Plakate werden über den Handelsverband Lebensmittel (BVLH) verteilt. Zusätzlich können sie auf unserer Facebook-Seite heruntergeladen werden
  • alle Supermärkte öffnen zeitweise ausschließlich für Senioren und andere Corona-Risikopatienten. Plakate weisen am Eingang auf die “Seniorenstunden” hin
  • längerfristig können Nutzer per App ihre Einkaufsliste an lokale Supermärkte senden und die Waren dann per DriveIn abholen.

Restaurants, Cafés, Hotels Dank deutschlandweiter Regeln können sie wieder öffnen. Dazu gehören

  • verpflichtender großer Tischabstand
  • Kellner tragen Mundschutz
  • Desinfektionsspray am Eingang
  • keine Buffets
  • unsere Plakate weisen überall auf die Regeln hin, Restaurant- und Hotelbesitzer können sie über die Facebook-Seite herunterladen, verteilt werden sie auch über DEHOGA
  • die gleichen Regeln gelten auch in Bars, die zumindest ihren Außenbereich so nutzen können
  • zusätzlich können Kommunen ToGo-Lösungen entwickeln, damit Restaurants einen Mitnahmeservice anbieten können

Nahverkehr Unsere Plakate sensibilisieren auch die Fahrgäste im Nahverkehr.

Einzelhandel zusätzlich zu Plakaten und verpflichtendem Desinfektionsmittel am Eingang wird die Besucherzahl begrenzt.

Welche Medien nutzen wir Über die sozialen Medien (Facebook, Instagram etc.) wird nicht nur die Kampagne bekannt gemacht, auch die Plakate können dort heruntergeladen werden.

Wer kontrolliert, ob die Regeln eingehalten werden Natürlich kann das Ordnungsamt o.ä. nicht alle Geschäfte kontrollieren. Deshalb setzen wir längerfristig auf Schwarmintelligenz. Nutzer bewerten Restaurants und Co per App nach ihrer Corona-tauglichkeit. Je mehr Sterne z.B. ein Restaurant hat, desto eher können auch Risikogruppen dort essen gehen.

#WirVsVirus - #GemeinsamVerantwortlich

+ 2 more
Share this project:

Updates

posted an update

Ich versuche mal den heutigen und den gestrigen Tag zu rekapitulieren. Wir haben:

  • Einen Channel erstellt
  • Devpost erstellt
  • Wir haben sehr viel Ideen zusammengefasst
  • Bilder/Plakate erstellt
  • Facebook Seite und Gruppe erstellt Was brauchen wir noch:
  • Ein Maßnahmenpaket erstellen, dass wir Verteilen können (gerichtet an die Allgemeinheit)
  • Das Maßnahmenpaket, die Plakate und Ideen verteilen
  • kurzes Video über unser Vorhaben erstellen
  • Unser Devpost vervollständigen
  • Webauftritt (FB) vervollständigen

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.

posted an update

Willkommen! Ich hoffe die Verwirrung um den Projekttitel hat sich bald gelegt - Sorry dafür! Ich denke es ist sinnvoll, wenn wir zunächst weitere Ideen sammeln und uns dann im Verlauf auf einige Themen und deren Umsetzung konzentrieren. Wer also noch Vorschläge hat, der kann sie gerne einfach der Gruppenbeschreibung hinzufügen, oder sie hier in den Chat stellen. Manchmal werde ich ob der Zeitverschiebung nach Brasilien erst mit ein wenig Verspätung antworten, ich bitte dies zu entschuldigen. Gerne erkläre ich mich auch bereit mit hiesigen Supermarktketten o.Ä. in Verbindung zu treten um Informationen über die Effektivität der Sperrstunden usw. zu erhalten. Ich hoffe wir können uns hier alle gegenseitig helfen und unterstützen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Log in or sign up for Devpost to join the conversation.