Gesellschaftlicher Mehrwert

Die Regenbogen-App bietet einen spielerischen Zugang zu Kindern von 3 bis 11 Jahren, die über eine Familienhilfe angebunden sind, um auch im social distancing in Kontakt zu bleiben, Gefährdungen frühzeitig wahrzunehmen und Kinder zu schützen. Denn gerade für diese Altersgruppe gibt es fast keine Möglichkeit, auf digitalem Weg die pädagogische Arbeit sinnvoll fortzusetzten. Durch die App kann zumindest ein Teil des Schutzauftrages erfüllt werden.

Skalierbarkeit

Generell ist die Anwendung auf jegliches pädagogisches Personal übertragbar. Auch Bezugspersonen aus Kindergarten, Schul- und Jugendarbeit haben “Sorgenkinder” bei denen sie kein gutes Gefühl haben. Anzeichen von häuslichen Schwierigkeiten, Vernachlässigung und Kindeswohlgefährdung können nicht mehr wahrgenommen werden. Mit der Regenbogen App ist es pädagogischem Personal möglich, auch in dieser Zeit Kontakt zu halten.

Innovationskraft

Die Regenbogen App soll eine digitale Verbindung zwischen pädagogischem Personal und Kindern aus schwierigen häuslichen Verhältnissen schaffen. Durch den spielerischen Zugang kann Sozialarbeiter*in und Kind gemeinsam Zeit verbringen, ins Gespräch kommen und so die pädagogische Arbeit fortgesetzt werden.

Tragfähigkeit

Die Regenbogen App soll nach Scrum von einem Team bestehend aus Sozialpädagogen und Softwareentwicklern erstellt werden. Dabei sollen Test User (Kind/ Helfer - Paar) nach dem ersten Release mit einbezogen werden. Über einen Träger und Investoren können die finanziellen Ressourcen für die Entwicklung und oder auch für Leihgeräten sichergestellt werden.

Weitere Schritte

  1. Konzept und Design finalisieren
  2. Träger und Investoren finden
  3. App Entwicklung mit 1 Wochen Sprints
  4. Nach 2 Sprints erstes release mit MVP (minimum viable product)
  5. Weitere Gadgets können in Sprints nach und nach hinzugefügt werden
    In verschiedenen Situationen auch außerhalb einer Pandemie ist eine Anwendung denkbar – Kinder, die länger erkrankt sind und zu Hause bleiben müssen, Kinder, die bei Hausbesuchen verschlossen reagieren, Kinder die sprachlicher Kommunikation wenig zugänglich sind uvm.

Nachhaltigkeit

Generell ist es möglich sozialarbeiterische Praxis digital anzureichern. Durch neue Zugänge zu Klient*innen ergeben sich mehr Handlungs- und Wirkungsfelder Sozialer Arbeit.

Built With

Share this project:

Updates