Inspiration

Inspiriert hat uns Lou, Mitte 20. Lou ist angesichts der aktuellen Situation ungeduldig und möchte einfach nur rausgehen und ihre Freunde treffen. Sie ist sich des Risikos bewusst, allerdings kann sie auch nicht ohne soziale Interaktionen. Für Lou ist die Unsicherheit momentan anstrengend und sie sucht Abwechslung vom monotonen Alltag zuhause vor Netflix. Am liebsten würde sie weiter in ihre Lieblingsbars gehen und neue Leute treffen. Sie sucht nach einem alternativen Entertainment und einer Aktivität, die sie auch zuhause von ihrer Couch machen kann; am liebsten zusammen mit anderen (virtuell natürlich). Ein Gefühl von Gemeinschaft und zu sehen, dass sie nicht die einzige in der jetzigen Situation ist, würde ihr helfen diese Zeiten durchzustehen und sich eher an die Einschränkungen der persönlichen sozialen Interaktionen einzuschränken.

What it does

Hey, du bist gelangweilt und allein zuhause? Das muss nicht sein, denn wir sitzen alle auf einer großen Couch. Mit Couchheros. Unsere Idee ist eine Plattform um Freunde von Freunden virtuell kennenzulernen; das was sonst im Real life in der Bar oder auf Parties passiert. Wir bieten die Möglichkeit euch spontan zu connecten; entweder zufällig oder über Empfehlungen (du hast doch bestimmt den einen Freund den du schon immer deinem anderen Freund vorstellen wolltest). Je nach Laune könnt ihr euch one to one zu unterhalten zu verschiedenen Themen (z.B. Kaffee trinken, Kochen) oder eine Party schmeißen. Dort kannst du deine Freunde hinzufügen und deine Freunde auch, wie bei einer richtig guten Hausparty. Das Tolle ist, du kannst am Ende immer sehen mit wie vielen Leuten du virtuell Kontakt hattest; wie groß deine virtuelle Couch geworden ist. Dir wird bewusst wie groß deine Reichweite ist, wenn du dich mit ein paar Freunden triffst (und wie du den Virus verbreiten würdest). Und am Ende bist du nie allein zuhause.

USP

Triff nicht nur deine Freunde, sondern auch Freundesfreunde in Videochatparties, und sieh gleichzeitig, wie viel es ausmacht, dass du sie nicht persönlich getroffen hast. Du bist nicht allein.

Ausblick

  • Noch mehr verschiedenen Themen zum Abhängen
  • KiezHangouts: Veranstalte Hangouts mit allen die grad in deiner Nähe sind.
  • Impact Visualisierung: Welche Auswirkungen hätten mehr persönliche Kontakte nachdem die Social Distancing Regeln etwas entspannter werden.

How I built it

Mithilfe von Design Thinking haben wir Lou’s Problem identifiziert und eine Lösung dafür entwickelt. Angefangen haben wir mit unseren eigenen Assoziationen und Gedanken zur aktuellen Situation und Social Distancing. Dann haben wir über unsere Team-Tellerrand geschaut und Freunde und Bekannte interviewt: Wie ist ihr Risikobewusstsein (auch für andere), was sind ihre momentanen Gewohnheiten, wie nehmen sie die Situation wahr und kann man dieser auch etwas gutes abgewinnen?

Basierend auf den Ergebnissen haben wir unsere Persona Lou entwickelt und uns gefragt wie wir ihr helfen können. Durch mehrere Runden Ideation sind wir dann zu unseren ersten groben Ideen gekommen, die wir im Team immer weiter verfeinert haben. Zwischendurch haben wir immer wieder mit Freunden und Bekannten getestet. Am Ende haben wir eine User Journey entwickelt und unseren finalen Prototypen in AdobeXD gebaut.

Challenges I ran into

  • Viele verschiedene (Video)Chats für unterschiedliche Projektteile
  • Physische Gebundenheit an funktionstüchtiges Gerät
  • Unterschiedlich stabile Internetverbindungen
  • Bezug Corona - nur auf aktuelle Krisensituation beziehen oder allgemeine Lösung mit Mehrwert unabhängig davon bzw. Darüber hinaus?
  • Ungewissheit über Entwicklungen der nächsten Tage/Wochen - welchem Thema nehmen wir uns an und ist das sinnvoll?
  • Physische Bedürfnisse einer Freundschaft sehr schwer ins Digitale zu übertragen
  • Vermischung von Bedürfnissen der Teammitglieder mit Bedürfnissen unserer Nutzerin
  • Abstraktes Thema simpel darstellen
  • Unterschiede von eigener Lösung zu bestehenden Angeboten? Innovation?

Accomplishments that I'm proud of

  • Neue Tools erlernen (Mural, Adobe XD, ...)
  • Guter Team Vibe über das gesamte Wochenende
  • Immer wieder den Fokus finden
  • Stundenlang in einem Google Hangout mit 8 Leuten arbeiten
  • All die virtuellen Post Its die wir geschrieben haben
  • Sehr guter Umgang mit kleineren, auftretenden Spannungen
  • Alle Teammitglieder waren gleichmäßig beteiligt

What I learned

  • Digital ist es einfacher, sich gezielt zurückzunehmen
  • Pausen sind tatsächlich Pausen, weil man “abschalten” kann
  • Stimmung im digitalen Team stabiler als in physischen Teams (Stimmungs”brecher” wie Mimik, etc. fallen weg, die die Stimmung runterziehen kann)
  • Digital ist alles leserlich (+ Es scheitert nicht mehr an unleserlichen Schriften)
  • Es fühlt sich gut an das Wochenende sinnvoll produktiv zu nutzen

Built With

  • adobe
  • designthinking
  • love
  • protoype
  • xd
Share this project:

Updates